• Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung.
  • Zahlung auch mit Amazon Pay und Sofortüberweisung.
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.
  • Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung.
  • Zahlung auch mit Amazon Pay und Sofortüberweisung.
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.

WENCKE MYHRE: DIE WENCKE - HANDSIGNIERT VON WENCKE MYHRE

29,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
AUF LAGER - JETZT BESTELLEN!

Beschreibung

In ihrer Autobiografie spricht die beliebte Sängerin ganz offen über Karriere und Privatleben – das beeindruckende Porträt einer vielseitigen Künstlerin und einer starken Frau

Von Kindesbeinen an stand Wencke Myhre auf der Bühne und begeistert seit nunmehr 60 Jahren mit ihren Songs ihre Fans weltweit. Hits wie ER HAT EIN KNALLROTES GUMMIBOOT, BEISS NICHT GLEICH IN JEDEN APFEL und HEY, KENNT IHR SCHON DEN PETER ließen sie zum gefeierten Star werden, und bis heute setzt sie ihre Karriere erfolgreich fort.

In ihrer berührenden Autobiografie blickt die beliebte Sängerin nun auf ihr Leben zurück, auf ihre Erfolge und Begegnungen, den oft schwierigen Spagat zwischen Bühne und Familie, auf ihre Leidenschaft zur Musik und ihr Streben nach Glück und Erfolg. Hatte sie das Private bisher immer von der Öffentlichkeit ferngehalten, spricht sie hier erstmals ganz offen über ihre Kindheit, ihre Familie, ihre Ehemänner, ihre Kinder – und über die Krebserkrankung, die sie 2010 zu einer Bühnenpause zwang. Ein umfangreicher Bildteil ergänzt den Text.

Wencke Myhre
DIE WENCKE
Autobiografie

Mit Mona Levin | Übersetzt von Daniela Stilzebach
272 Seiten | Gebunden mit Schutzumschlag und Bildteil
ISBN 978-3-86265-283-9
Originalausgabe | 29,95 EUR (D)


HANDSIGNIERT VON WENCKE MYHRE!


WENCKE MYHRE
Die Liebe zur Musik hat sie vom Vater geerbt: Die 1947 in Oslo geborene Wencke Myhre hat mit ihm zusammen erste Auftritte, bevor Polydor 1963 auf das junge Talent aus Norwegen aufmerksam wird. Mit BEISS NICHT GLEICH IN JEDEN APFEL gewinnt die Sängerin 1966 die Deutschen Schlagerfestspiele und ihre Karriere startet rasant.

Im gleichen Jahr kommt Wencke Myhres erste Platte heraus, mit der Single HEY, KENNT IHR SCHON DEN PETER singt sich die lebenslustige Sängerin in die Herzen der Fans. Es folgen unzählige Konzerte, TV-Auftritte und Auszeichnungen. 1970 avanciert sie mit ER HAT EIN KNALLROTES GUMMIBOOT endgültig zum Teenager-Idol in Deutschland. Sie ist ständiger Gast in den Musikshows, 1974 bekommt sie ihre eigene TV-Show DAS IST MEINE WELT.

Bis heute setzt die vielseitige Künstlerin ihre Erfolge fort. Mit GITTE, WENCKE, SIW – DIE SHOW singt sie mit Gitte Haenning und Siw Malmkvist ab 2004 deutschlandweit vor ausverkauftem Haus. 2010 erscheint Wencke Myhres Album EINGELIEBT – AUSGELIEBT.


DAS BUCH
In ihrer Autobiografie DIE WENCKE gibt Wencke Myhre nun erstmals tiefe Einblicke sowohl in ihr künstlerisches Leben als Sängerin, Schauspielerin und Entertainerin als auch in ihr privates Leben als Frau, Ehefrau, Mutter und Großmutter. Sie lässt ihre beispiellose Karriere Revue passieren, verrät viele Anekdoten und erzählt von der Beziehung zu ihren Fans. Erstmals spricht sie hier außerdem offen über ihr Elternhaus, ihre Kinder, ihre drei Ehen, den Selbstmord ihres zweiten Mannes und die glückliche Beziehung zu ihrem jetzigen Partner.

Und sie redet über ihre Krebserkrankung, die der quirligen Künstlerin 2010 abrupt eine Zwangspause verordnet hatte: Mit ungebrochenem Lebenswillen hat sie sich danach wieder zurück auf die geliebte Bühne gekämpft.

DIE WENCKE ist das berührende Porträt einer Frau, die alle Höhen und Tiefen des Lebens mit bewundernswertem Mut und Kraft meistert – angetrieben von der Liebe zur Musik, der Neugierde auf das Leben und der Freude daran, andere zu begeistern und immer wieder zu überraschen.


DIE PRESSE

»Ihren größten Hit, den vom knallroten Gummiboot, kennt fast jedes Kind. Doch Wencke Myhre kann viel mehr als gute Laune. Nach ihrer Brustkrebs-Diagnose erfand sich die norwegische Schlagersängerin neu. Heute weiß sie, dass sie auch ohne die große Bühne leben kann. Darüber schreibt sie in ihrer Biografie.« WAZ

»Zauberhaft geschrieben! Es macht richtig Spaß, es zu lesen.« SWR ›Menschen der Woche‹, Frank Elstner

»Ein Lied über die Männer ihres Lebens wäre eine durchaus abendfüllende Veranstaltung, wie ein Blick in ihre neue Autobiografie ›Die Wencke‹ beweist.« bild.de & Bild am Sonntag

»Die kleine Wencke sammelt schon früh Bühnenerfahrung. In den 60ern ist sie Top-Star und Teenager-Idol. Ein Schicksalsschlag verändert ihr Leben. In ihrer Biografie spricht sie nun über Erfolge und Rückschläge.« ZDF Mittagsmagazin

»Wenn die Spanne des eigenen Lebens kürzer wird, überlegen wir, was wir unseren Kindern zur Erinnerung mitgeben wollen. Schlagersängerin Wencke Myhre (66) hat ihre Biografie geschrieben – und macht vorweg ein Geständnis: Sie hat es für die Familie getan – sie soll endlich die ganze Wahrheit erfahren. Und sie lässt nichts aus, beschreibt auch anrührend die letzte Begegnung mit ihrem Vater, der schon mit 43 Jahren an einem Herzinfarkt starb.« Neue Post

»Viele werden begeistert die Memoiren von Wencke lesen. Aber sie werden niemanden so sehr bewegen wie ihre vier Kinder.« Neue Post

»Von Kindesbeinen an stand Wencke Myhre auf der Bühne, an ihrem 13 Geburtstag bekam sie einen Plattenvertrag. Stoff genug für ein Buch bietet das Leben der heute 66-Jährigen allemal. Und so spricht die Sängerin in ihrer Autobiografie ›Die Wencke‹, die am 11. November erscheint, über ihr Elternhaus, ihre Kinder, ihre drei Ehen, den Selbstmord ihres zweiten Mannes und ihre Krebserkrankung, aber natürlich auch über das Leben auf der Bühne und ihre Karriere.« Berliner Zeitung

»Das Buch ›Die Wencke‹ ist lesenswert, weil Wencke Myhre uneitel genug ist, auch von ihren Niederlagen und Fehlentscheidungen offen zu berichten.« Der Tagesspiegel

»Trotz ihrer großen Erfolge ist die Sängerin stets auf dem Teppich geblieben. Die Familie steht für sie immer im Mittelpunkt. Die Künstlerin, Ehefrau und Mutter hat jetzt eine spannende Autobiographie (›Die Wencke‹) geschrieben – vollgepackt mit Erinnerungen, schönen wie schrecklichen, über die sie noch nie zuvor gesprochen hat. Mal lustig, mal traurig, aber immer spannend: ›Die Wencke‹, Schwarzkopf & Schwarzkopf« Freizeitwoche

»›Die Wencke‹ ist ein faszinierendes Portrait der starken und beliebten Künstlerin.« Die Neue Frau

»Schlagersängerin Wencke Myhre kennen viele als chronisch gut gelaunte Person. Die 66-Jährige durchlebte 2010 aber etwas, das für viele die Hölle bedeuten würde. Bei einer Routineuntersuchung wurde bei ihr Brustkrebs festgestellt. Die Norwegerin musste sich einer Chemo- und Strahlentherapie unterziehen und erst mal Pause machen. Doch Myhre ließ sich ihre Lebenslust nicht nehmen und sagt heute über die Zeit des Krebs: ›Das war mein bestes Jahr.‹ Über diese Phase in ihrem Leben hat Myhre auch in ihrer jetzt erschienenen Biografie ›Die Wencke‹ geschrieben.« T-Online.de

»Das reich bebilderte Buch mit zahlreichen Fotos aus allen Jahrzehnten ihrer Karriere und die vielen Anekdoten, über die sie berichtet, ist ein gelungenes Werk.« WDR4

»Mit ihren Songs begeistert sie bereits seit 60 Jahren ihre Fans weltweit. Schon von Kindesbeinen an stand Wencke Myhre (66) auf der Bühne und blickt nun mit ihrer neu erschienen Autobiografie ›Die Wencke‹ auf ihr Leben zurück.« Allgemeine Zeitung Mainz

»›Auf der Bühne zu stehen, das ist für mich wie Therapie‹, sagt Wencke Myhre. Die norwegische Sängerin hat sich gerade von einer Krebserkrankung erholt und die Zeit genutzt, um ihre Autobiographie zu schreiben.« Kreiszeitung

»Wencke Myhre ist schon 60 Jahre dabei auf der Bühne. 66 Jahre ist sie alt. Und Sie können sich vorstellen, dass man in der Schlagerszene und im Showbusiness in diesen 60 Jahre ungemein viel erlebt hat. Das Ganze hat Wencke Myhre jetzt zusammengefasst in ihrer Biografie ›Die Wencke‹. SWR4

»In ihrer Autobiographie ›Die Wencke‹ (Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf) spricht die Sängerin über ihre Karriere und das pure Leben, das nicht immer gerecht ist und einen manchmal wie ein Schlag trifft.« Schlagerplanet

»Man bekommt richtig Lust auf das Buch. Es heißt ›Die Wencke‹...« SWR1

»In der Buchhandlung Hugendubel hat die Sängerin Wencke Myhre am Freitagnachmittag ihre Biografie signiert, die in dieser Woche auf Deutsch erschienen ist.« Stuttgarter Nachrichten

»Eine erschütternde Lebens-Beichte. In ihrer neuen Autobiografie ›Die Wencke‹ schreibt Sängerin Wencke Myhre über die Zeit nach der Brustkrebs-Diagnose.« Neue Woche

»Wencke Myhre (66) packt aus: Kein knallrotes Gummibot, sondern ihre Lebensbeichte. In Berlin stellte die Sängerin ihre Biografie ›Die Wencke‹ vor. In lockerem Plauderton verarbeitet die Norwegerin darin ihre drei gescheiterten Ehen und verrät, wie sie den Brustkrebs besiegt hat.« Frau aktuell

»In ihrer Autobiografie ›Die Wencke‹ schreibt die Norwegerin jetzt über die Jahre mit Kollegen wie Peter Alexander, Udo Jürgens und Rudi Carrell. Die 66-Jährige öffnet ihr Fotoalbum und gibt Einblicke in ihr bewegtes Privatleben mit vier Kindern und zehn Enkeln. Sie schreibt offen über den Selbstmord ihres Exmannes Michael Pfleghar (1991), über ihren Brustkrebs 2010 – und über ihr Comeback.« auf einen Blick

»Wencke Myhre (66) ist ein Energiebündel. Seit fast 60 Jahren steht die norwegische Schlagersängerin auf der Bühne, seit sie 1954 in Oslo mit Vater Kjell und Bruder Reidar ihren ersten öffentlichen Auftritt hatte. Sie gewann 1960 einen Talentwettbewerb, bekam an ihrem 13. Geburtstag ihren ersten Plattenvertrag. In Deutschland trat sie ab 1964 auf. Sie sang Hits wie ›Er steht im Tor‹ und ›Er hat ein knallrotes Gummiboot‹.« Berliner Kurier / Hamburger Morgenpost

»Es scheint, als hätte sie sich großes Leid von der Seele geschrieben! Sängerin Wencke Myhre veröffentlicht jetzt ihre Autobiografie. In ihrem sehr persönlichen Buch ›Die Wencke‹ enthüllt sie auch, wie dankbar sie für ihr Leben ist!« Das goldene Blatt

»In ihrer Autobiografie ›Die Wencke‹ spricht sie offen über ihre drei Ehen, den Selbstmord ihres zweiten Mannes und die glückliche Beziehung zu ihrem jetzigen Partner.« Neue Post

»Lustig, spannend und traurig: ›Die Wencke‹.« Freizeit Spass

»Ihr erstes deutsches Wort, das sie lernte, war: ›Hosen‹ – motiviert durch die tollen Hamburger Boutiquen. Knapp 18 war Wencke Myhre damals, hatte längst ihren ersten deutschen Schlager nach eingepaukter Lautsprache eingesungen, war in Norwegen seit Jahren ein gefeierter Teeniestar und ging auch in Deutschland ab wie eine Rakete. ›Die Wencke‹ lässt unwillkürlich an Wangengrübchen, weiße Knautschlack-Stiefel, Minirock und Ballonmütze denken und – klar – ans knallrote Gummiboot. Schlagerstar, Showmasterin, Vollblutentertainerin … Ging gar nicht anders: In ihrer frühesten Erinnerung sieht sie ihren Vater Kjell mit seiner Band im Kinderzimmer proben; mit sieben durfte sie selbst auf die Bühne. Jetzt ist sie 66 und hat ihr rasantes Leben mit Showbiz, drei Ehen, vier Kindern, der Brustkrebserkrankung 2010 aufgeschrieben. Eine Zwischenbilanz – bis zum nächsten Spot.« buchjournal

»In ihrer neuen Autobiografie ›Die Wencke‹ spricht die Sängerin ganz offen über ihre Kindheit, ihre Ehemänner, ihre Kinder und über ihre Krebserkrankung.« Stars und Melodien

»In ihrer neuen Biografie ›Die Wencke‹ offenbart die Norwegerin die Krisen und Tragödien, die sie in ihrem Leben meistern musste.« Welt der Woche

»Im Jahr 2010 stand die Welt von Wencke Myhre still. Die Diagnose: Brustkrebs! Zum Glück wurde die Krankheit früh entdeckt. ›Die Prognosen sind gut‹ bestätigt sie auch in ihrer Autobiografie ›Die Wencke‹.« Schöne Woche

»Drei kaputte Ehen, Nackt-Skandale, Brustkrebs – die Sängerin schrieb jetzt ihre große Lebensbeichte auf.« Neue Freizeit

»Bewegende Biografie: ›Die Wencke‹« Das neue Blatt

»Über weite Strecken dominiert aber das Bild einer gut gelaunten Stehauf-Frau mit skandinavisch-liberaler Patchwork- Familie. Und neben Karrierestationen der sympathischen norwegischen Unterhaltungskünstlerin bietet das Buch auch einen Blick zurück in die bundesdeutsche Musik- und Fernsehgeschichte.« Schwäbische Zeitung

»›Die Wencke‹ – das sind 270 Seiten prall gefüllt mit Leben und Musik von einer Frau, die richtig viel zu erzählen hat und das sehr spannend tut.« SR3 Saarlandwelle

»Was für eine positive Frau!« Tina

»Ihre Autobiographie ›Die Wencke‹ habe ihr geholfen, sich vieles von der Seele zu schreiben.« Frau im Spiegel

»Dieses Jahr hat Wencke Myhre ihre Autobiografie vorgelegt. ›Die Wencke‹ heißt das Buch – erzählt viele Geschichten aus ihrem privaten und aus dem Show-Leben, und auch die Synchronarbeiten zu ›Bernhard und Bianca‹ gehören dazu.« SR3 Saarlandwelle.

»Bewegende Biografie« Das Neue Blatt

»›Die Wencke‹ gibt sehr persönliche Einblicke in das Leben der Schlagersängerin.« Freizeit für mich

»Wenckes Buch ist ein großes Lese-Vergnügen.« Meine Melodie

»Kaum zu glauben, aber die norwegische Sängerin Wencke Myhre begeistert bereits seit 60 Jahren ihre Fans. Dennoch schaffte sie es, Privates der Öffentlichkeit vorzuenthalten. Umso überraschender, welche Offenheit die 66-Jährige mit ihrer Biografie ›Die Wencke‹ an den Tag legt. Hier spricht sie über ihre Kindheit, ihre Familie, ihre Ehemänner und Kinder – und über ihre Brustkrebserkrankung.« Mitteldeutschen Zeitung

»In ihrer berührenden Autobiografie ›Die Wencke‹ spricht sie offen über den schwierigen Spagat zwischen Familie und Bühne.« Stars und Melodien

»Ihre Biografie hat mit den heiter-unbeschwerten Schlagern, die sie singt, herzlich wenig gemein...« Revue Heute

»Vor 60 Jahren hatte die norwegische Sängerin Wencke Myhre ihren ersten Auftritt. In der reich bebilderten Autobiografie schildert die 67-Jährige Höhen und Tiefen ihres Lebens.« F.F. dabei