• Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung.
  • Zahlung auch mit Amazon Pay und Sofortüberweisung.
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.
  • Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung.
  • Zahlung auch mit Amazon Pay und Sofortüberweisung.
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.

SAFEWORD

9,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
AUF LAGER - JETZT BESTELLEN!

Beschreibung

Sharon ist eine 30-jährige, mitten im Leben stehende Domina, die in Hamburg ihre sadistischen Dienste an­bietet. Im Studio lernt sie Dave kennen, der Stammgast bei ihr wird. Durch gemeinsame Gespräche erfährt er, dass Sharon auch die submissive Seite spielt. Eine Information, die ihn reizt und zu einer Wette animiert, deren Einsatz ein Rollentausch und der Verzicht auf die Nutzung eines Safewords ist.

Trotz Bedenken lässt Sharon sich auf das Spiel ein und verliert prompt, woraufhin Dave sie ohne Sicherheitsnetz in seine Welt des Sadomasochismus zieht. Anfänglich ist Sharon begeistert und begibt sich immer tiefer in die emotionale Abhängigkeit. Sie bemerkt nicht, wie aus einer verliebten Schwärmerei eine gefährliche Hörigkeit wird.

Doch was passiert, wenn man feststellt, dass es für das Leben selbst auch kein Safeword gibt?

  • Spielen ohne Grenzen: eine aufregende SM-Fantasie, die gefährlich werden kann
  • Eine Domina auf Abwegen
  • Ein SM-Roman über die totale Unterwerfung


Nala Martin
SAFEWORD
Roman

ANAIS Band 31
272 Seiten, Taschenbuch
ISBN 978-3-86265-153-5
9,95 Euro (D)


LESEPROBE
»Damit verließ er den Raum und ich blieb schluchzend zurück. Ich wagte es nicht, mich zu bewegen. Ich zitterte am ganzen Leib, vor Aufregung, Angst und Kälte.
›Und? Ist es das, was du willst?‹, fragte mich mein Engelchen. Ich heulte auf. Ich wusste es nicht.
Da lag ich nun, eine erwachsene Frau, und heulte wie ein Baby, erniedrigt, gedemütigt und geschlagen. Er hat­te
mich so tief nach unten befördert, dass ich nicht mehr fähig war, eigene Entscheidungen zu treffen.
›Natürlich magst du das. Komm schon, du genießt es doch, endlich einen dir ebenbürtigen Kampfpartner zu haben‹, sagte mein Teufelchen.
Und ja, es hatte recht. Ich war tatsächlich froh, endlich jemanden gefunden zu haben, der sich erbarmungslos gab und es damit schaffte, mich dahin zu bringen, wohin ich mich sehnte. Denn da, wo ich gerade lag, fühlte ich mich verstanden.
Und genau diese Tatsache machte mir Angst und stellte mein bisheriges Leben auf den Kopf.«


DIE PRESSE
»In ›Safeword‹ geht Nala Martin zur Sache, beschreibt gewitzt und humorvoll, wie sich eine Domina unterwirft – Fazit: Hochspannung!« Münchner Abendzeitung

»Ein sehr ergreifend und intensiv geschriebener SM-Roman. Es zeigt die Abgründe und auch die Intensität einer gelebten Leidenschaft in allen Facetten auf. Gefällt uns sehr!« www.geniesserinnen.de

»›Safeword‹ ist ein mitreißendes, fesselndes aber auch schockierendes Werk, dass vielleicht dem ein oder anderen auch sehr unter die Haut gehen könnte. Es liest sich flüssig und die Geschichte ist authentisch, die auktoriale Erzählerin beschreibt jede Situation mit verblüffender Perfektion. Besonders gut gefallen haben mir ›Engelchen‹ und ›Teufelchen‹, zwei innere Stimmen der Protagonistin, mit denen sie das Für und Wider genau abwägt. Mir hat ›Safeword‹ sehr gut gefallen, ich habe es in einem Rutsch durchgelesen. Teilweise können beschriebene Situationen etwas triggern, wer extremen BDSM nicht mag und auch keine Geschichten darüber lesen will, für den ist ›Safeword‹ wohl keine Lektüre. Dem Rest lege ich es aber sehr ans Herz!« forum.smjg.org
»Nala Martin beschreibt das extreme Liebesleben in allen Details und riskiert, dabei manche Leser zu überfordern. Wer Gefallen an den Beschreibungen findet, kann den Roman in vollen Zügen genießen.« www.therapie-online.de

»›Schlagzeilen‹-Chefredakteur Grimme empfiehlt ›Safeword‹ zudem als ›authentische Lektüre‹. Denn schließlich habe Martin selbst erlebt, was sie beschreibt. ›Shades of Grey‹ ist hingegen Fiktion.« www.morgenpost.de

»›Safeword‹ von Nala Martin ist das Buch einer Autorin, die weiss wovon sie spricht, denn sie arbeitet selber als Domina, nichts wirkt unreal oder gestellt, die Personen sind aus dem Leben gegriffen. Die Autorin hat Talent, Wortwitz und eine fesselnde Schreibe. Der SM ist nicht steril oder aus zweiter Hand.« www.schlagzeilen.com

»Die Domina und SM-Autorin steht zu ihren sexuellen Vorlieben und liebt das Spiel ohne Grenzen in echt.« www.woman.at