• Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.
  • Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.

HOW TO SURVIVE SCHULE

9,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
AUF LAGER - JETZT BESTELLEN!

Beschreibung

Humorvoll und ironisch: Tipps, Tricks und Anekdoten, um den alltäglichen Wahnsinn namens Schule zu überleben. Geschrieben von einem echten Insider aus dem Schulbetrieb, der selbst noch Schüler ist!

Es ist bedauerlich, dass der Buchtitel »Odyssee« bereits vergeben ist, denn er würde wohl sinnbildlich für die kuriose Schullaufbahn von Autor Sebastian Böhm stehen, die diesem Ratgeber zugrunde liegt.

Aufgrund verschiedener Umwege ist Böhm jedoch umso mehr dafür prädestiniert, dem Leser bei der Bewältigung grotesker Facetten unserer Bildungslandschaft beizustehen. Viele Jahre der Erfahrung – mancher wird sagen: zu viele – haben gezeigt, dass niemand diesen irren Lebensabschnitt ohne kompetente Hilfe meistern kann.

Begeben Sie sich also in die kompetenten Hände eines absoluten Schul-Profis, der Ihnen nicht nur sagen kann, wie Sie mit Bonzen-Kindern, verstrahlten Schulpsychologen und zugekifften Hampelmännern umgehen müssen, sondern der auch über tatsächlich hilfreiche Empfehlungen für Ihr weiteres (Schul-)Leben verfügt.

  • 77 ironisch-witzige Kapitel, die durch alle Höhen und Tiefen eines Schülerlebens geleiten
  • Für alle Schüler, Lehrer und Eltern
  • Mit witzigen und hilfreichen Tipps
  • Dieses Buch macht Schüler stark!


Sebastian Böhm
HOW TO SURVIVE SCHULE
Wie man den alltäglichen Wahnsinn übersteht
und trotzdem seinen Abschluss schafft

288 Seiten | Taschenbuch
ISBN 978-3-86265-643-1
​9,99 EUR (D)


DAS THEMA

Was dauert lange und macht irgendwann keinen Spaß mehr? Neben Arztterminen, Jingle-Bells-Tönen in der Mobilfunk-Kundenhotline und S-Bahn-Fahrten ist es vor allem die allseits geliebte Schule, die als Antwort auf jene Frage herhalten könnte.

Es ist Fluch und Segen zugleich, dass sich nahezu jeder an unzählige Anekdoten aus seinem Abschnitt im »größten Irrenhaus des Lebens« erinnern kann und zuweilen auch mit nostalgischen Gefühlen an diesen zurückdenkt.

Dabei gerät schnell in den Hintergrund, dass es sich bei diesem Ort um ein gefährliches Territorium handelt, das nicht nur mit verrückten Lehrern, teuflischen Konrektorinnen und allerlei seltsamen Individuen aufwartet, sondern auch fantastische Mythen bereithält, die so verrückt sind, dass Deutschlehrer sie als Fantasiegeschichte abstempeln würden. Jeder Schüler weiß: Auf diesem harten Pflaster geht es um die Wurst.


DAS BUCH

Sebastian Böhms Buch HOW TO SURVIVE SCHULE ist nicht nur ein nützliches Nachschlagewerk für alle, die sich gerade selbst durch unser monströses Bildungssystem kämpfen, sondern dient auch dazu, den kaum zu beschreibenden Irrsinn schulischer Institutionen zu illustrieren sowie nostalgische Erinnerungen bereits im Keim zu ersticken.

In 77 Kapiteln gibt der Autor Orientierungshilfe in nahezu jeder Situation: Wie überlebe ich die verhassten Naturwissenschaften? Was meinte dieser Konfuzius mit »veni vidi vici«? Welche Taktik hilft gegen narzisstische Rektoren?

Diese und viele weitere Fragen werden umfangreich erläutert, während der Leser den langen Pfad vom »Grünschnabel« bis zum Titel des »Schulgottes« beschreitet. Und auch für Lehrer und Eltern eignet sich dieses Buch, um der jungen Generation bei ihrem alltäglichen Kampf mit dem Wissen vielleicht ein bisschen mehr Verständnis entgegenbringen zu können.


LESEPROBE

​Der Besuch von Schulfesten hat durchaus Ähnlichkeiten mit Katastrophentourismus. Genießen Sie als Unbeteiligter die Atmosphäre der Zwietracht und den Zustand absolut planloser Unordnung. Normalerweise müsste ich Ihnen außerdem raten, besser mit Helm und Gasmaske anzurücken (wer weiß, was die Mamis vom Elternbeirat mit dem Gasgrill anstellen), verzichte jedoch aus modischen Gründen auf diese endzeitliche Empfehlung.

Stattdessen sollten Sie sich mit guten Leuten und noch besseren Ohrschützern irgendwo hinpflanzen und dabei zusehen, wie sich ausnahmsweise einmal andere Idioten abrackern. Erst wenn die Erde vom markerschütternden Lärm der Schulband zu beben beginnt, wird es Zeit, den einsturzgefährdeten Komplex zu verlassen.

Ansonsten können Sie jetzt bedenkenlos bis zum Sonnenuntergang Ihre Jugend genießen und erst danach vollgefressen den Heimweg antreten. So lässt sich’s leben. Sebastian Böhm


DIE PRESSE

»Das Buch ist sehr unterhaltsam geschrieben.« BR2

»Vom Gymnasium auf die Mittelschule und dann auf die Fachoberschule: Sebastian Böhms Schullaufbahn klingt nicht wie die eines Musterschülers. Aber der 18-Jährige hat schon einiges an der Schule erlebt. Seine Geschichten verarbeitet er in seinem Buch.« Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung, Freistunde

»In 77 Kapiteln gibt der Schüler mit viel Witz und Ironie Tipps, wie man den Schulalltag überleben kann, z.B. beim Umgang mit narzisstischen Rektoren, Bonzenkindern oder verstrahlten Schulpsychologen. Für Gleichaltrige ist das Buch hervorragend, um sich nicht allein mit dem ganzen Irrsinn zu fühlen und die Älteren erinnern sich, dass früher ja doch nicht alles besser war.« 106,4 TOP FM

»Erstlingswerk. Humorvoll und ernst. Der Titel reizt zum Schmunzeln und das mit Recht. In 77 Kapiteln setzt sich der Autor auf 250 Seiten humorvoll überzeichnet mit allen Aspekten des Schülerlebens auseinander.« Fürstenfeldbrucker Tagblatt