• Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.
  • Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.

HOW TO SURVIVE MOBBING

12,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
AUF LAGER - JETZT BESTELLEN!

Beschreibung

»Ignoriere es doch einfach, wenn du gemobbt wirst.« Ein Satz, den die Autorin Michelle Brey von einer Lehrerin gesagt bekam, als sie in der Unterstufe an ihrer Schule bereits mehrere Hundert Tage mit Mobbing zu kämpfen hatte und einmal auf dem Heimweg nur knapp einem Autounfall entging, weil sie vor den Mobbing-Tätern flüchtete.

Mobbing. Ein Problem, das Schüler, Eltern und Lehrer immer wieder vor Herausforderungen stellt. Was ist Mobbing? Wie entwickelt es sich? Und wie geht man als Mobbing-Opfer oder als Eltern damit um, wenn man sich eigentlich immer nur eine Frage stellt: warum?

Basierend auf ihren eigenen Erfahrungen gibt die Autorin Antworten auf diese Fragen und möchte gegen Mobbing und geläufige Irrtümer sensibilisieren, indem sie vor allem die Seite der Mobbing-Opfer in den Vordergrund stellt. Ein Buch, das zeigen soll, wie grausam Mobbing für Kinder und Jugendliche sein kann. Aber auch eine Geschichte, die Hoffnung macht, dass schwere Zeiten manchmal doch ein schönes Ende finden.

  • Eine Betroffene erzählt von der Hölle, die sie in der Schule erlebt hat!
  • Mit vielen Tipps, wie man sich als Opfer wehren kann
  • Mit vielen Ratschlägen für Lehrer und Eltern
  • Eine Geschichte, die Hoffnung macht!


Michelle Brey
HOW TO SURVIVE MOBBING
Wenn Schule zu einem Ort der Angst wird. Eine Betroffene erzählt, wie sie den Weg aus der Hölle fand!
232 Seiten | Premium-Paperback
ISBN 978-3-86265-784-1
Originalausgabe
12,99 EUR (D)


LESEPROBE

Meine Geschichte liegt heute mehr als sieben Jahre zurück. Denke ich bewusst an die Zeit zurück, dann kann ich mich an jede Kleinigkeit, jedes Detail und jede noch so winzige Situation auf die Art und Weise zurückerinnern, wie ich die Geschehnisse damals wahrgenommen habe. Allein das veranschaulicht, dass Mobbing nichts ist, was man einfach so aus dem Gedächtnis streichen kann.

Mobbing ist ein Prozess, der sich schleichend entwickelt und sich immer weiter hochschaukelt. Je länger man wartet einzugreifen, desto mehr kann es sich etablieren und sich in seinen Taten verschlimmern. Um Mobbing ein Ende zu setzen, müssen Verantwortliche eingreifen, den Tätern müssen klare Grenzen gesetzt werden, und es müssen weitere Maßnahmen eingeleitet werden, um nicht nur für eine kurze Zeit für Ruhe zu sorgen, sondern das Mobbing auf lange Dauer im Keim zu ersticken.

Mobbing existiert fast an jeder Schule, unabhängig davon, ob man von Grundschulen, Haupt- oder Mittelschulen oder Gymnasien spricht. Schon im Kindergarten kann es beginnen. Allein die bereits angeführten Zahlen zur Häufigkeit von Mobbing zeigen, dass es in der Jugend mittlerweile ein allgegenwärtiges Thema ist, wovon jegliche Schulen als Ort des Geschehens nicht ausgenommen sind.

Ein Musterrezept, wie man gegen Mobbing vorgehen sollte, gibt es nicht. Genau wie das Mobbing, das sich von Fall zu Fall immer sehr unterscheidet und von vielen Kleinigkeiten abhängig ist, ist auch das Vorgehen dagegen von Fall zu Fall unterschiedlich. Es kann nur dann etwas verbessert werden, wenn man auch etwas dagegen unternimmt. Für Eltern ist es schwer, direkten Einfluss auf das Mobbing zu nehmen und es gegebenenfalls sogar zu unterbinden, da sie in den konkreten Situationen nicht vor Ort sind und die Aufsichtspflicht bei der Schule liegt. Michelle Brey


DIE PRESSE

»Schon beim Gedanken an die Schule ist ihr immer schlecht geworden: Michelle wurde als Schülerin gemobbt. Heute ist die junge Frau 20 Jahre alt und hat über diese schlimme Zeit ein Buch geschrieben. Damit andere nachvollziehen können, wie es jemandem in so einer Situation geht, hat die Münchnerin ein Buch geschrieben.« Sat1 Bayern