• Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.
  • Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.

HOW TO SURVIVE ALS FRAU AB 40

9,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
AUF LAGER - JETZT BESTELLEN!

Beschreibung

Erst eine Frau ab 40 vereint die perfekte Mischung aus Lebenserfahrung, Willen, Gelassenheit, Sexappeal und »Scheißegal, was die anderen von mir denken«-Haltung

​Es ist nicht leicht, älter zu werden. Allerdings lässt es sich auch nur bedingt aufhalten. Ab 40 macht sich das Älterwerden zum ersten Mal im Leben wirklich deutlich bemerkbar.

Deshalb ist dieser Zeitpunkt perfekt geeignet, um Kassensturz zu machen. Fragen wie »Verläuft mein Leben so, wie ich es mir wünsche?« stellen sich automatisch, wenn man auf dem Halbzeithügel steht. Es lohnt sich zu prüfen, wo Sie im Leben stehen und was Sie noch erreichen wollen.

Autorin Dagmar da Silveira Macêdo zeigt selbstironisch, dass frau mit 40 keinesfalls zum alten Eisen gehört, sondern ganz im Gegenteil: Das Leben fängt erst jetzt richtig an. Anderes bleibt einem ja auch nicht übrig, denn die einzige – und sehr suboptimale – Alternative zum Älterwerden ist, früh zu sterben.

  • Für Frauen, die sich nicht abfinden wollen, zum alten Eisen zu gehören
  • Für Frauen, die innerlich höchstens 25 Jahre alt sind
  • Gnadenlos ehrlich und temporeich erzählt


​​Dagmar da Silveira Macêdo
HOW TO SURVIVE ALS FRAU AB 40
So leben Sie glücklich mit Falten, Pfunden
und anderen Zumutungen des Älterwerdens
280 Seiten | Taschenbuch
ISBN 978-3-942665-42-1
9,99 EUR (D)


DAS THEMA

»Älterwerden ist nichts für Feiglinge«, wusste schon die große Bette Davis. Ab 40 ist Älterwerden ein akutes Thema, denn Sie sind plötzlich nicht mehr jung. Sie sind aber auch nicht alt, sondern irgendwo dazwischen. Sie werden merkwürdige Veränderungen an Ihrem Körper und Ihrer inneren Einstellung entdecken, und einige der Neuentdeckungen brauchen verdammt viel Mut.

Zum Beispiel, wenn Sie eines Morgens feststellen, dass Sie über Nacht zwei Kleidergrößen gewachsen sind oder dass eine unscheinbare Falte an Ihrem Hals beim Vorbeugen plötzlich zur Truthahnhaut mutiert. Vielleicht stellt sich Ihnen plötzlich die Frage, ob der ehemals gute Vorsatz, »in Würde zu altern«, wirklich so erstrebenswert ist, wie Sie das mit Anfang 30 überzeugt in die Welt posaunt haben? Sie werden aber auch feststellen, dass Sie jetzt alt genug sind, um sich nichts mehr vorschreiben zu lassen – weder von Ihrem Chef noch von Ihren Kindern oder Eltern.


DAS BUCH

Wie bewältigt man als mittelalte Frau eine Shoppingtour in der vom Jugendwahn geprägten Fußgängerzone? Wie viel Haut darf frau zeigen, wie tief darf der Ausschnitt sein, wie kurz der Rock und wie hoch die Schuhe, wie lang das Haar in welcher Farbe? Welche Creme ist die richtige, und was ist mit Sex? Angesichts der diversen körperlichen Prüfungen, denen frau sich als 40-Jährige beugen muss, drängen sich nicht nur diverse Fragen auf, wie sie den mittelalten Körper hübsch, praktisch und altersgerecht verpacken kann.

Mit 40 hat frau noch die Hälfte ihres Lebens vor sich und damit genügend Zeit und Energie, um das Ruder ihres Lebens noch mal komplett herumzureißen: Start-up gründen, Kinder kriegen, Selbstverwirklichung und auswandern, neuen Partner finden, Marathon laufen – eine Frau ab 40 kann alles. Dieses Buch zeigt Ihnen, wie Sie mit körperlichen Veränderungen klarkommen und fit werden, um in die beste Zeit Ihres Lebens zu starten.


LESEPROBE

Haben Sie sich mal gefragt, warum Seilspringen bei uns Frauen eher unbeliebt ist, obwohl es einer der effektivsten Fettverbrenner überhaupt ist, der noch dazu mit einem Trainingsgerät auszuführen ist, das nur wenig Platz wegnimmt und auch für einen schmalen Geldbeutel erschwinglich ist? Es liegt am Beckenboden. Ist der zu schwach, werden wir undicht. Spätestens mit Anfang 40 sollten Sie deshalb Ihrem Beckenboden etwas Aufmerksamkeit schenken. Dieses kleine, von außen nicht sichtbare Muskelpäckchen hält nämlich Ihre gesamte Statur schön aufrecht, Ihre Organe am richtigen Platz und Ihren Urin in der Blase – immer vorausgesetzt, es ist kräftig und elastisch genug dafür. Wenn allerdings Ihre Zunge der einzig aktive Muskel in Ihrem Körper ist, weil Sie tagein, tagaus als Schreibtischtäterin am Telefon hängen, mit dem Auto bis vor den Bürostuhl fahren und auch der Sex mit Gatte Lutz nur noch selten vollzogen wird, ist bedauerlicherweise ein starker Beckenboden keine Selbstverständlichkeit. Dagmar da Silveira Macêdo


DIE PRESSE

»Dagmar da Silveira Macedo ist 49. Sie kann mitreden über diese Altersspannne, und das tut sie in ihrem Buch ›How to survive als Frau ab 40‹. Überlebenstipps? Ist natürlich übertrieben. Aber zu den Quantitäten des Älterwerdens gehöre auch, dass man über sich selbst lachen lerne, findet die Autorin. Die Überlebenstipps der Autorin gelten ernsten Themen (warum es gerade jetzt so viele Scheidungen gibt) – und nicht ganz so ernsten (wie man auf dem ersten Klassentreffen nach 20 Jahren einen tollen Auftritt hat). Die Autorin ermuntert dazu, eigene Macken zu kultivieren, die Karriere wiederzubeleben oder noch zu versuchen, eine Familie zu gründen. Bei Bedarf rät sie aber dazu, ohne Partner glücklich zu werden.« Berliner Morgenpost, WAZ, Hamburger Abendblatt

»Als Frau ab 40 hat sich Dagmar da Silveira Macêdo an ein ziemlich heißes Eisen gewagt – und praktischerweise ihr Buch auch so betitelt. Eine Art Überlebenshilfe will die Bielefelderin damit ihren gleichaltrigen Leserinnen an die Hand geben. Möglichst lange jung bleiben oder zumindest jung rüberkommen – im Grunde geht es auch in diesem kurzweilig geschriebenen Buch um nichts anderes. Jung bleiben etwa, um nicht in alltäglicher Routine steckenzubleiben, sei es im Job oder in der Familie. Themen wie Partnerschaft und Sexualität widmet sie einige Kapitel und spart dabei auch nicht an Tipps, wie Frau ihr Ego an schlechten Tagen schnell wieder auf Vordermann bringt.« Neue Westfälische (Bielefelder Tageblatt)

»Darin geht es um die Tücken des Älterwerdens, aber auch darum, dass wir keine Angst vor der großen 40 haben müssen.« bild.de

»Nicht mehr 20? Auch nicht 30? Viele Frauen hadern mit dem Älterwerden. Autorin Dagmar da Silveira Macedo aber findet: 40 plus hat sehr wohl Vorteile. Die Autorin hat das ehrliche und zugleich amüsante Buch ›How to survive als Frau ab 40. So leben Sie glücklich mit Falten, Pfunden und anderen Zumutungen des Älterwerdens‹ geschrieben. Heute ist sie rundum zufrieden mit ihrem Alter.« Abendzeitung München