• Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung, Sofortüberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.
  • Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung, Sofortüberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.

111 GRÜNDE, TAUCHEN ZU GEHEN

14,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
AUF LAGER - JETZT BESTELLEN!

Beschreibung

Tauchen ist die großartigste Art und Weise, seine Zeit zu verbringen. Taucher sehen das Leben an Land als die Wartezeit bis zum nächsten Tauchgang, als sogenannte Oberflächenpause zwischen zwei Tauchgängen.

Tauchen ist die bewusste Entscheidung, die Welt an Land für einige Zeit zurückzulassen und sich in eine Umgebung zu begeben, in der alles anders ist als an Land. Die überbordende Natur, die Naturgewalten und die Begegnungen mit Mantas, Haien und frechen Clownfischen machen jeden Tauchgang zu einem einzigartigen Erlebnis. Wer einmal sein Herz unter Wasser verloren hat, bekommt es nie wieder zurück.

Das Buch bringt denjenigen, die noch nicht tauchen, näher, warum so viele Menschen diesem Hobby verfallen und an nichts anderes mehr denken können als an den nächsten Ausflug unter die Oberfläche. Erfahrene Taucher werden sich in diesen kurzen Geschichten wiedererkennen und viele Situationen vorfinden, die sie so ähnlich selbst erlebt haben.

  • Die Autorin hat das Tauchen rund um die Welt geführt
  • Eine Ode an die Welt unter Wasser
  • Von Mantas, Haien und frechen Clownfischen
  • Für Tauchanfänger und Unterwasser-Profis


Bettina Winert
111 GRÜNDE, TAUCHEN ZU GEHEN
Eine Liebeserklärung an die Unterwasserwelt
240 Seiten | Premium-Paperback
mit zwei farbigen Bildteilen
ISBN 978-3-86265-793-3
Originalausgabe
14,99 EUR (D)


LESEPROBE

Das Wunderbare am Tauchsport ist, dass man tatsächlich abtauchen kann. Denn wer sich durch die Wasseroberfläche fallen lässt, ist weg. Für niemanden erreichbar. Was auch immer an Land passiert, es wird warten müssen, bis der Taucher wieder zurück ist. Kein Handy, das klingelt. Keine WhatsApp-, Facebook-Nachrichten oder E-Mails erreichen den Taucher unter Wasser. Man kann weder angesprochen noch angehupt werden. Man ist einfach weg. Der beständige Geräuschpegel, der uns im Alltag wie ein dauerndes Rauschen umgibt, ist wie abgeschaltet.

Tauchen hat mich noch mehr für den Umweltschutz sensibilisiert, weil ich sehe, was Müll und Plastik im Wasser anrichten. Wer die Bilder von vermüllten Meeren vor Bali sieht, ist betroffen. Wer selber Plastikmüll im Riff sieht, wird unglaublich wütend, da es einen selbst dann unmittelbar betrifft. Wir alle können daran arbeiten, die Meere und Seen sauber zu halten, denn unser Überleben hängt davon ab. Klingt dramatisch und ist es auch.

Der Sudan ist für mich mein absolutes Highlight. Die Riffe sind unberührt, oft ist man das einzige Boot an einem Tauchplatz. Man sieht die Überreste der Unterwasserstation von Cousteau und beobachtet majestätische Schulen von Hammerhaien, die ihre Runden im Blauwasser ziehen. Bunte Riffe, voll bewachsen mit Korallen und Anemonen. Riesige Tischkorallen, Gorgonien und schwarze Korallen finden sich hier noch in großen Mengen. Die staubige sudanesische Küste ist tagsüber kaum zu erkennen. Durch fehlende Hotels und Bebauung ist auch abends kein Licht zu erkennen, man hat das Gefühl, komplett abgeschottet vom Rest der Welt zu sein. Zwei Wochen lang befindet man sich in seiner kleinen Taucherblase mit 20 anderen Zeitgenossen und der Crew. Alleine dafür lohnt es sich, den Tauchschein zu machen und sich komplett in die Unterwasserwelt und die unberührte Natur fallen zu lassen. Bettina Winert


DIE PRESSE

»Eine leichte, lockere, aber zielorientierte Lektüre, die einfühlsam erklärt, dass, wer nicht taucht, viel versäumt.« divemaster