• Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung.
  • Zahlung auch mit Amazon Pay und Sofortüberweisung.
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.
  • Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung.
  • Zahlung auch mit Amazon Pay und Sofortüberweisung.
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.

111 GRÜNDE, LEHRER ZU SEIN

9,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
NICHT AUF LAGER!

Beschreibung

Eine Hommage an den schönsten Beruf der Welt – pünktlich zum neuen Schuljahr

Ein leidenschaftliches Buch, das sich stark macht für den Lehrer. Es stellt die Besonderheit dieses Berufes heraus und beschreibt, dass trotz einigem Frust auch viel Freude in diesem Beruf zu finden ist.

In 111 GRÜNDE, LEHRER ZU SEIN gelingt es Dietrich von Horn auf humorvolle, manchmal auch nachdenkliche Weise, den Lehrer mit seinen Ängsten, seinen Bedenken, seinen Erfolgen, seinen Zweifeln und seinen Hochgefühlen zu beschreiben.

Der Leser wird mitgenommen auf eine abenteuerliche Reise durch das Lehrerdasein. Und am Ende der Lektüre wird klar, dass es die Mischung aus allem ist, die diesen Beruf einzigartig und zum schönsten und wichtigsten Beruf auf der Welt macht.

  • 111 GRÜNDE, LEHRER ZU SEIN erscheint zum neuen Schuljahr!
  • Ein Geschenkbuch für alle, die vorhaben, Lehrer zu werden, die Lehrer sind oder mal gewesen sind!


Dietrich von Horn
111 GRÜNDE, LEHRER ZU SEIN
Eine Hommage an den schönsten Beruf der Welt

224 Seiten | Taschenbuch
ISBN 978-3-86265-310-2
9,95 EUR (D)


DAS THEMA
In den 40 Jahren seines Berufslebens sah sich der mittlerweile pensionierte Hauptschullehrer Dietrich von Horn nicht selten mit der Frage konfrontiert: Warum wird man eigentlich Lehrer und wie schafft man es, dabeizubleiben? Gestellt wurde sie ihm von Schülern, Eltern und Bekannten. Für sein neues Buch hat er sich aufgemacht, diese Frage umfassend zu beantworten. Und Antworten zu finden war für ihn nicht schwer. Relativ schnell fand er 111 Gründe, warum man Lehrer werden sollte und warum es so befriedigend ist, Lehrer zu sein. Denn, so der Autor, das ist es nämlich!

Entstanden ist eine ganz persönliche Liebeserklärung und eine längst überfällige Hommage an einen so oft zu Unrecht gescholtenen Job, der vielmehr eine Berufung als ein Beruf ist – ein Buch, in dem sich alle Lehrer wiederfinden werden.


DAS BUCH
In diesem Buch geht es um liebenswerte Eigenheiten und bisweilen wunderliche, aber hilfreiche Persönlichkeitsmerkmale von Lehrern, wie zum Beispiel den Hang zum Gebrauch von Radiergummis und roter Tinte. Es geht um die überraschenden Parallelen zwischen einer Unterrichtsstunde und einem Rolling-Stones-Konzert, um soziale Verantwortung und mehr oder weniger liebenswerte Schüler, Eltern und Kollegen. Darum, warum der Hausmeister der wichtigste Mann in der Schule ist und warum Lehrer gar nicht anders können, als immer alles besser zu wissen.

Witzig, hintersinnig und sympathisch erläutert Dietrich von Horn 111 Gründe, Lehrer zu sein und gibt interessante Einblicke in die Lehrerseele. So ist 111 GRÜNDE, LEHRER ZU SEIN das ideale Buch für alle, die Lehrer sind, es mal waren oder noch werden wollen!


LESEPROBE
»Es gibt bestimmt auch andere gesellschaftliche Gruppen, die der Musik der Rolling Stones zugetan sind, denn wer quasi mit der Muttermilch ›I can get no … oh no no …!‹ in sich aufgesogen hat, ist davon sein Leben lang gezeichnet, so auch der Lehrer. Da muss er hin, koste es, was es wolle, inzwischen schon 100 Euro Eintritt und mehr, aber was ist das schon, wenn man dagegenrechnet, was er dafür bekommt.

Und ein Lehrer wäre mal wieder kein Lehrer, wenn er daraus nichts für seinen Schulalltag ziehen würde. Methodisch gesehen ist die Motivationsphase perfekt gestaltet. Nach einer eher schwachen Vorgruppe, die dafür vorgesehen ist, die Zuschauer so allmählich in Stimmung zu bringen, fängt auf der Bühne ein riesengroßer Kessel an zu dampfen und zu brodeln. Dann stehen sie plötzlich auf der Bühne und die 50.000 Zuschauer schreien orgiastisch auf. ›You start me up!‹

So einen Einstieg in seinen Unterricht wünschte sich der Lehrer auch einmal: entrückte Blicke, Aufmerksamkeit, positive Zuwendung, rasende Verzückung. Das wäre es doch!« Dietrich von Horn