• Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung, Sofortüberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.
  • Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung, Sofortüberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.

111 GRÜNDE, DEN FC INGOLSTADT 04 ZU LIEBEN

9,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
AUF LAGER - JETZT BESTELLEN!

Beschreibung

Ein aufstrebender Verein, der so jung ist, dass viele Fans mit ihm zusammen »groß« geworden sind

Der FC Ingolstadt ist und war bisher nichts für schwache Nerven. Wer Titel, wunderschönen Fußball und Spielzeiten ohne halbe Nervenzusammenbrüche sehen möchte, darf nicht zu den Spielen des FC 04 gehen. Es wurde Abstiegskampf geboten. Schier verloren geglaubte Saisons mündeten im nicht für möglich gehaltenen Klassenerhalt. Derbys, bei denen man sicher als Sieger vom Platz hätte gehen sollen, wurden nicht gewonnen. Ein bitterer Abstieg aus der zweiten Liga und eine wilde Saison in der dritten – all diese Ereignisse haben die Fans für immer und ewig an den Verein gebunden. Der FC Ingolstadt ist kein seelenloser Werksklub, sondern ein Verein voller Leidenschaft, der auf eine ziemlich verrückte Erfolgsgeschichte zurückblickt.

  • Spektakulärer Aufstieg 2015 in die Fußball-Bundesliga
  • Der lange Weg zum Erfolg: Fußballclub Ingolstadt im Porträt – Spannung garantiert
  • Leidenschaftlich, emotional und mit der nötigen bayerischen Spitzfindigeit


Maximilian Randelshofer
111 GRÜNDE, DEN FC INGOLSTADT 04 ZU LIEBEN
Eine Liebeserklärung an den
großartigsten Fußballverein der Welt
256 Seiten | Taschenbuch
ISBN 978-3-86265-505-2
9,99 EUR (D)


DIE PRESSE

»In guten wie in schlechten Zeiten sollte man sich beistehen. Das gilt für Ehepartner genauso wie für Fußballfans in ihrer Beziehung zu ihrem Verein. Die Zeiten für den FC Ingolstadt 04 sind momentan ausgespochen gut. Da trifft es sich hervorragend, dass FC Fan und Blogger (Schwarz-Rot – der FC Ingolstadt Blog) Maximilian Randelshofer eine ›Liebeserklärung‹ an den Verein geschrieben hat. ›111 Gründe, den FC Ingolstadt zu lieben‹ heißt das Buch.« espresso magazin

»FCI-Fans der ersten Stunde, wie Autor Maximilian Randelshofer, erinnern sich gerne an Bayernliga-Auswärtsspiele in Frohnlach, Relegationspartien in Rostock oder DFBPokalderbys gegen den FC Bayern. 18 der insgesamt 111 Kapitel sind dabei ausschließlich ›Unseren Helden‹ gewidmet. Jungs wie ›Bomber‹ Moritz Hartmann, Andreas ›Zecke‹ Neuendorf oder Ramazan ›Rambo‹ Özcan bekommen hier ihr Denkmal. Dazu gibt es Argumentationshilfen gegen lästiges Werkself-Genöle, eine augenzwinkernde Erinnerung an einen 1:0-Erfolg gegen den FC Bayern und eine Würdigung der inzwischen neun Klubtrainer. In seinen ersten elf Jahren hat der FC Ingolstadt eben schon so manches erlebt. Anhänger werden die Episoden verschlingen, die sprachlich einfache Spielweise des Autors mögen und sich gerne an die Zeit erinnern, in der die Schanzer auch mal rosa Trikots trugen. Und alle, die erst nach dem Aufstieg auf den FCI-Zug aufgesprungen sind, können hier nachlesen, wie alles begann.« Donaukurier

»111 kurze und längere Episoden, gepackt auf über 250 Seiten. Sie handeln von Freudentränen und Zittersiegen, von Aufholjagden und Abstiegsängsten. Die 111 Liebesbeweise sind mit amüsanten und bestimmt nicht jedem Fan bekannten Anekdoten, Fakten und Legenden über den jungen Verein und sein Umfeld ausgeschmückt.« Donaukurier

»Anekdoten von beinahe rosafarbenen Trikots, bitteren Pokalpleiten, Auf- und Abstiegen: Auf über 250 Seiten kann der treue FCI-Fan die gesamte Vereinsgeschichte noch einmal Revue passieren lassen. Das Buch ist ein positiver Schritt in Richtung Verbundenheit zwischen Fans und Verein.« intv

»Maximilian Randelshofer begleitet den FC Ingolstadt seit klein auf. Zunächst fuhr der Karlshulder mit seinem Großvater zu den Spielen, später begann er auch, für unsere Zeitung über den Verein zu berichten. Nun bot sich dem 21-Jährigen die Möglichkeit, ein Buch über die Schanzer zu schreiben. ›111 Gründe, den FC Ingolstadt zu lieben‹ heißt das Werk, das seit Kurzem auf dem Mark erhältlich ist.« Neuburger Rundschau