• Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung, Sofortüberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.
  • Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung, Sofortüberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.

111 GRÜNDE, EINTRACHT FRANKFURT ZU LIEBEN - AKTUALISIERTE & ERWEITERTE NEUAUSGABE

12,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
NICHT AUF LAGER!

Beschreibung

Eine Liebeserklärung an den großartigsten Fußballverein der Welt – Die aktualisierte und erweiterte Neuausgabe mit 11 Bonusgründen

Wie liebt man einen Verein, dessen letzter durch einen Pokal visualisierbarer Erfolg 25 Jahre zurück liegt und noch vor dem Fall der Mauer im geteilten Berlin gefeiert wurde? Antwort: Ganz oder gar nicht. EINTRACHT, das ist der direkt verwandelte Nickel-Eckball gegen Sepp Maier ebenso wie das legendäre Sitzkopfballtor in der Nachspielzeit von Bernd Hölzenbein im UEFA-Cup gegen Bukarest ’79. Der Tanz des Augustine Okocha vor Oli Kahn wie die Traumpässe eines Uwe Bein, dank dem »der Ball die Auge« hatte – wie die Trainerlegende Steppi (Dragoslav Stepanovic) verlautbarte. Ebenso unvergesslich: Kopfballtore aus 16 Metern Marke Yeboah!

​Tragische Abstiege – unvergessen. Glückliche Aufstiege in buchstäblich letzter Sekunde! Und der legendärste Nichtabstieg aller Zeiten in allerallerletzter Sekunde – der hat Namen wie Fjortoft und Berger auf ewig untrennbar mit der Eintracht- und der Bundesligahistorie verbunden. Und: ein Fausthieb und ein »machdischrunner« als Inbegriff einer lebhaften Jahreshauptversammlung eines stets fannahen Vereins! Und – ach ja – seufz: Rostock, das Trauma schlechthin, die versaute Meisterschaft im letzten Saisonspiel … Eintracht Frankfurt – Ganz oder gar nicht!


Gunther Burghagen
111 GRÜNDE, EINTRACHT FRANKFURT ZU LIEBEN
Eine Liebeserklärung an den großartigsten Fußballverein der Welt
Aktualisierte und erweiterte Neuausgabe mit 11 Bonusgründen
256 Seiten | Broschur
ISBN 978-3-942665-19-3
12,99 EUR (D)


EINIGE GRÜNDE

Weil Eintracht Frankfurt die besten und kreativsten Fans der Welt hat. Weil Eintracht Frankfurt die schönsten Fangesänge der Welt hat. Weil Eintracht Frankfurt die spektakulärsten Tore geschossen hat. Weil Eintracht Frankfurt die unglaublichsten Spiele gewonnen hat. Weil Eintracht Frankfurt die größtmöglichen Dramen durchlebt hat. Weil Eintracht Frankfurt die charismatischsten Trainer hatte. Weil Eintracht Frankfurt die legendärsten Relegationsspiele bestritt. Weil Eintracht Frankfurt die denkwürdigsten Jahreshauptversammlungen abhielt. Weil Eintracht Frankfurt am besten Europapokalfinale aller Zeiten teilnahm.

Weil Eintracht Frankfurt den ersten afrikanischen Torjägerkönig der Liga hatte. Weil Eintracht Frankfurt die besten Abwehrspieler aller Zeiten hatte – von Friedel Lutz über Körbel, Bindewald, Kliemann, Binz bis Zambrano. Weil Eintracht Frankfurt die besten Torhüter aller Zeiten hatte – von Dr. Peter Kunter über Koitka, Pahl, Stein, Köpke, Nikolov bis Trapp. Weil Eintracht Frankfurt die besten Mittelfeldspieler aller Zeiten hatte – von Nickel, Grabowski und Kraus und Detari über Falkenmeier, Bein, Gründel und Schneider bis zu Schur, Meier, Schwegler und Rode. Weil Eintracht Frankfurt die besten Angreifer aller Zeiten hatte – von Hölzenbein, Schaub, Karger über Smolarek, Cha Bum zu Yeboah, Andersen, Kruse, Eckstein, Gekas, Amanatidis und Co.

Weil Eintracht Frankfurt das schönste Stadion der Welt hat. Weil Eintracht Frankfurt Jahr für Jahr die schönsten Trikots der Welt hat. Weil Eintracht Frankfurt die aussagekräftigsten Funktionäre und Funktionärsnamen hatte – Schatzmeister Knispel; Aufsichtsrat Sparmann u.v.m.. Weil Eintracht Frankfurt im Riederwald das schönste Trainingsgelände der Welt hat. Weil Eintracht Frankfurt die schönsten Spielerfrauen aller Zeiten hat. Weil Eintracht Frankfurt das schönste Museum der Welt hat. Weil Eintracht Frankfurt die besten »Promi-Fans« der Welt hat. Weil Eintracht Frankfurt eine weltweite Marke ist. Weil Eintracht Frankfurt immer besondere Spiele gegen die Bayern macht. Weil Eintracht Frankfurt eine Geschichte hat. Weil Deutschland nur MIT SGE-Spielern Fußballweltmeister werden kann!


LESEPROBE

»Es war ein Samstag in den 70er-Jahren, als mein Vater und seine Freunde mich mitnahmen. Zum Spiel gegen die Bayern. Wir saßen auf der Gegentribüne. Trotz Samstag 15:30 Uhr, bestem Wetter und Bayern war das Stadion nicht ausverkauft.

Dennoch: Die Stimmung nahm einen schnell in den Bann. Das Spiel begann und Gerd Müller machte gegen Charly Körbel keine Schnitte! Wenn ›Holz‹ in Strafraumnähe auftauchte, hielten um mich herum alle den Atem an und warteten auf Schuss, Finte, Pass. Freistöße und Ecken wurden von ›Dr. Hammer‹ mit Härte UND Präzision ausgeführt.

Unbestrittener Höhepunkt der 90 Minuten war jede Ballberührung ›vom Grabbi‹. Ähnlich anerkennende und nahezu religiöse Stille im Stadion kam erst wieder auf, als Uwe Bein dem Ball eine besondere Bestimmung gab. Es war die Atmosphäre, die Spielweise, die Spieler, die Mannschaft, kurzum alles, was sich in den 90 Minuten im Waldstadion abspielte, was keinerlei Frage mehr offen ließ. Dieser Verein zog an. Und ließ nie wieder los. Forever SGE!« Gunther Burghagen


DIE PRESSE

»Glückliche Aufstiege, tragische Abstiege, Traumpässe und unfassbare Eigentore – wohl kein anderer Fußballclub stürzt seine Anhänger mit schöner Regelmäßigkeit in solche Wechselbäder der Gefühle wie Eintracht Frankfurt. Und trotzdem – oder vielleicht gerade deswegen – halten sie ihm tapfer die Treue. Einer von ihnen ist Gunther Burghagen – Autor des gerade erschienenen Buches ›111 Gründe, Eintracht Frankfurt zu lieben‹.« HR Info

»Dem Thema Eintracht Frankfurt widmet sich Gunther Burghagen. In einem brandneuen Schmöker berichtet er über 111 Gründe, warum man den Club vom Main lieben muss. Und da gibt es so einige, wie in dem Buch erläutert wird.« NOBLE-Magazin

»Burghagen erzählt von Glücksmomenten wie Pokalsiegen, UEFA-Cup-Triumph und Aufstiegen, aber auch von Zeiten, als es jedem, der es mit der Beziehung zur ›Diva vom Main‹ ernst meint, den Boden unter den Füßen wegzog: die vergebene Meisterschaft 1992, die Abstiege.« Darmstädter Echo

»Böller, Bengalos, Choreografien: Das verbinden viele mit den Fans der Frankfurter Eintracht. Aber wie wird man SGE-Anhänger? Was ist der Unterschied zu Bayern-Sympathisanten und Retortenklub-Bejublern? Wie findet man die einzig wahre Fußballliebe? Dieses Buch liefert Antworten satt. Es sind die kleinen Geschichten, die Randnotizen, mal amüsant, mal zu Tode betrübt, die die Eintracht zu dem Traditionsklub gemacht haben, der er heute ist. Burghagens ›111 Gründe …‹ sind nur wenige Puzzlesteine, denen jeder Eintracht-Fan weitere hinzufügen kann.« n-tv.de

»Wie liebt man einen Verein, dessen letzter durch einen Pokal visualisierbarer Erfolg 25 Jahre zurück liegt und noch vor dem Fall der Mauer im geteilten Berlin gefeiert wurde? Antwort: Ganz oder gar nicht.« www.eintracht.de