• Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung, Sofortüberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.
  • Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung, Sofortüberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.

RAY COKES: MY MOST WANTED LIFE – DEUTSCHE AUSGABE. HANDSIGNIERT VON RAY COKES!

19,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
AUF LAGER - JETZT BESTELLEN!

Beschreibung

DIE AUSGABE IN DEUTSCHER SPRACHE
DIE ERSTE AUFLAGE IST AUF 5.000 EXEMPLARE LIMITIERT. JEDES EXEMPLAR IST NUMMERIERT UND VON RAY COKES HANDSIGNIERT!

Ray Cokes ist eine Legende, jedenfalls für die meisten Europäer über dreißig. Eigentlich als Koch ausgebildet, kam er über diverse Jobs zum Radio und Fernsehen, wo er erste Erfahrungen sammelte. Mitte der Achtziger kam er zum Musiksender MTV und moderierte dort seine wegweisende Sendung MTV’s Most Wanted – die ihn europaweit zum Star machte und zeitweise um die 60 Millionen Zuschauer hatte. Ray Cokes lieferte eine bis dahin gänzlich unbekannte Form von Talk-, Entertainment- und Musikshow, meist moderiert aus dem Stehgreif und ohne Konzept – ein Sendeformat, das seitdem oft und erfolgreich kopiert wurde.

Gewohnt offen und frech beleuchtet Ray Cokes nun in seiner Biografie alle wichtigen Stationen seiner abenteuerlichen, außergewöhnlichen Karriere: von seinen Anfängen als Koch in einem miesen Hotel in Brighton, seine ersten Gehversuche als Moderator in Belgien und seinem Aufstieg als bekanntestes Gesicht von MTV Europe. Er gewährt auch Einblicke in sein Privatleben und schildert die Zeit nach MTV, als er mit Drogenproblemen, ausgelöst durch die Exzesse im Showgeschäft in den Neunzigern, sowie heftigen Depressionen zu kämpfen hatte.

Natürlich berichtet Ray Cokes auch ausgiebig über die Begegnungen mit den großen Stars, wie etwa besondere Hochzeitsgeschenke von The Cure oder die kurze, aber enge Freundschaft mit Robbie Williams. Er spricht über die knallharten Spielregeln der Fernsehbranche und verrät erstmals pikante Details über jenen schicksalhaften Abend im Hamburg, der seine Karriere als MTV-Moderator beendete. MY MOST WANTED LIFE ist Ray Cokes pur – offen und ehrlich sowie rasant und unterhaltsam wie seine legendären Fernsehshows. Schalten Sie ein und lernen den Mann hinter den lustigen Grimassen kennen!

RAY COKES
MY MOST WANTED LIFE
Die Autobiografie – deutsche Ausgabe
VON RAY COKES HANDSIGNIERT
400 Seiten plus 32 Seiten separater Bildteil
gebunden mit Schutzumschlag
Originalausgabe | 19,95 EUR (D)
ISBN 978-3-86265-332-4


DIE ERSTE AUFLAGE IST AUF 5.000 EXEMPLARE
LIMITIERT. JEDES EXEMPLAR IST NUMMERIERT
UND VON RAY COKES HANDSIGNIERT!


DIE PRESSE

»Es ist nicht nur spaßig und lustig das Buch – aber auch! Und es enthält viele tolle Anekdoten.« radioeins rbb

»Er ist der MTV-Moderator der 90er Jahre und das MTV-Gesicht! Und ›MTV Most Wanted‹ war täglich für viele ein Magnet – bis zu 60 Mio. Zuschauer aus ganz Europa haben zugeguckt. Er hat die Stories erlebt, die sonst keiner erlebt hat; mit den ganz großen Stars: Ray Cokes! Und hier ist das Buch: Ein ganz tolles Werk – und ganz schön dick.« SAT1 Frühstücksfernsehen

»Er war das MTV Gesicht mehrerer Generationen und hat dabei Sting, Lenny Kravitz, Bon Jovi, Robbie Williams, Kylie Minogue und und und getroffen. Nun stellt MTV-Legende Ray Cokes sein Buch über sein Leben mit den Stars vor.« Cafe Puls, PULS4

»In seinem Bekenntnisbuch - ›die bislang schwierigste Herausforderung in meinem ganzen Leben‹ - rechnet er in drei Akten mit seinem Aufstieg zum europaweitem Moderatoren-Ruhm vor zeitweise rund 60 Mio. Fans bei MTV, dem Bruch mit dem Musiksender nach einem spektakulär gescheiterten Live-Auftritt auf der Hamburger Reeperbahn, dem Abstieg in Depression und Drogenabhängigkeit und mutigen Comebacks ab.« kress

»Ein tolles Buch!« Markus Lanz

»Für alle Digital Natives und sonstwie später Geborenen: Es gab da mal einen Sender namens MTV, der hat das Fernsehen mit Musikvideos revolutioniert, lange bevor es das Internet gab. Sein berühmtester Moderator hieß Ray Cokes, dessen Sendung ›Most Wanted‹ von jedem Teenager, der was auf sich hielt, vergöttert wurde. Jetzt hat der englische Ex-VJ seine Autobiografie geschrieben – und spricht dort über seine Karriere, wo sie 1996 mit einem Wutanfall endete und 13 Jahre später wieder in die Spur geriet. Auf der Reeperbahn.« ZEIT ONLINE

»Der heute 56-Jährige gewährt schonungslose Einblicke in sein Leben, wenn die Kamera aus war: Drogenexzesse, Depressionen, Demütigungen.« Neue Presse Hannover

»In seiner soeben erschienen Autobiografie schreibt der 56-jährige Brite nicht nur über die goldene Ära des Musiksenders, als bei Partys Schalen voll Kokain zur freien Entnahme standen. Er berichtet unterhaltsam von seinen guten und dunklen Zeiten mit Sex, Drugs & Videogames, sowie über den Niedergang des Musikfernsehens.« Kurier Wien

»Es ist ein ganz, ganz ganz tolles Buch und es dreht sich nicht nur um MTV! Ray Cokes war MTV in unseren Köpfen, aber er ist sehr viel mehr.« BR3

»Schonungslos offen.« Sonntag Aktuell

›My Most Wanted Life‹ ist ein spannender Streifzug durch ein Leben voller höhen und Tiefen sowie ein umfassender Blick auf die Popkultur der letzten 30 Jahre. Cokes erzählt in seiner Autobiografie mit typisch trockenem Humor von seinem Aufstieg, Fall und Wiederaufstieg. Dabei schont er sich keineswegs, berichtet von höchsten, teils Drogen-induzierten Höhen, aber auch von tiefen Tälern der Depression und Pornosucht. Dazu: Dutzende Anekdoten aus einen Sendungen sowie Reflexionen über die Pop- und TV-Welt. Ein herrlicher Schmöker.« Galore

»Er war der beste Grund, MTV einzuschalten, als es sich noch lohnte: Ray Cokes, VJ, Brite, Spaßvogel. Sein Ende bei MTV kam 1996 nach einer Liveshow auf der Reeperbahn, samt Schlägerei. Darüber berichtet Cokes in seiner Autobiografie ›My Most Wanted Life‹. Und verrät, wie es kam, dass The Cure auf seiner Hochzeit spielte.« TV Spielfilm & TV Today

»Für alle, die Musikvideos nur noch auf Youtube schauen, erfolgreiches Musikfernsehen – das gab es wirklich. Als es das Internet noch nicht gab, einziges internationales Schaufenster für Musik, Lifestyle, Zeitgeist und Kunst. Und an Ray Cokes Geschichte erzählt sich ganz viel von dieser Zeit und vom Wandel in der Musikbranche.« Berliner Morgenpost

»In den 90er-Jahren begeisterte Ray Cokes, 56, ein 60-Millionen-Publikum – seine Show ›Most Wanted“‹ beim Musiksender ›MTV Europe‹ hatte Kultstatus. Nach 1996 wurde es aber still um Cokes: Eine Show floppte, er rutschte ab. Nun erzählt der Moderator aus England in einer Autobiografie, wie er zu Ruhm kam – und wie es nach dem Karriere-Aus weiterging. In seinem neuen Buch finden sich allerlei pikante Details. Und: auch Anekdoten über Robbie Williams, Madonna oder David Bowie.« Münchner Merkur

»Ein rasantes, kunterbuntes Leben: Immer auf Reisen, roten Teppichen oder auf dem Rücken eines schnellen Motorrads, eine der großen Leidenschaften des MTV-Pioniers. Man merkt schnell, das sich ›Most Wanted‹ nicht nur auf den Titel seiner Sendung bezieht, er hätte es definitiv schlechter treffen können. Aber auch der Fall des Popstars unter den Popstar-Ansagern führt uns zur Katharsis, die Schilderung des Eklats in Hamburg, der seiner Zeit bei MTV ein jähes Ende bereitete, generiert Mitgefühl statt Schadenfreude, weil Ray Cokes nicht nur versucht, cool rüberzukommen, sondern einfach authentisch ist.« laut.de

»Cokes beschreibt seine lange Liebe zur Musik und zeichnet damit gleichzeitig ein atmosphärisches Bild der Sechziger und Siebziger.« GoodTimes Magazin

»MTV-Kultstar Ray Cokes rechnet ab. ›In Hamburg bin ich gestorben, in Hamburg wurde ich wiedergeboren‹, sagt MTV-Legende Ray Cokes, als wir ihn zum Plausch in St. Pauli treffen, wo er jedes Jahr beim Reeperbahn Festival seine eigene Show moderiert. Klar, dass der 56-jährige Brite die einzige Lesung zu seiner Autobiografie ›My Most Wanted Life‹ an diesem Sonntag in Hamburg geben wird.« n-tv.de

»Wer über 40 ist, wird das Grinsen auf dem Cover sofort erkennen und sich an die schöne Zeit erinnern, als es noch Musikfernsehen gab. In seiner Autobiografie erzählt der 56-jährige nun entwaffnend ehrlich von der Zeit dort, davor und danach. Nach 400 Seiten bleiben eine große Sympathie für diesen Typen und ein kleiner Traum: dass es irgendwann noch einmal einen gesamteuropäischen Kultursender gibt, der Jugendlichen Musik wieder so nahebringt, wie es die unmoderierte Wahllosigkeit von YouTube naturgemäß nicht kann.« Rolling Stone

»Die ›Mutter‹ aller Raabs: Ray Cokes. Lange war es um die MTV-Legende still. Jetzt hat Cokes ein Buch geschrieben und sich selbst therapiert.« Badische Neueste Nachrichten