• Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung.
  • Zahlung auch mit Amazon Pay und Sofortüberweisung.
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.
  • Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung.
  • Zahlung auch mit Amazon Pay und Sofortüberweisung.
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.

LIEBE AUF DEN ERSTEN HIEB

9,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
AUF LAGER - JETZT BESTELLEN!

Beschreibung

Ein unterhaltsamer Ratgeber für SM-Paare und den Alltag zwischen Geschirrspülen und Peitschenschlägen

Die Autoren Devina Weiss und Dominik Schenk leben zusammen in einer SM-Beziehung. Für sie ist SM keine aktuell angesagte Sex-Praktik, sondern eine Lebensform. Er ist dominant, sie ist devot und zusammen sind sie ein »ganz normales« Paar – nur mit Halsband und Leine.

Für alle, die ihre sadomasochistischen Neigungen ebenfalls in ihrer Partnerschaft ausleben beziehungsweise ausleben möchten, haben sie mithilfe ihrer Erfahrungen und mit viel Humor einen unkonventionellen SM-Ratgeber verfasst.

Aus den Perspektiven des Herrn und der Sklavin schildern sie, was passiert, wenn SM auf Beziehungsalltag trifft, und helfen den Lesern, typische Fehler zu vermeiden, Probleme zu lösen und vor allem Spaß am SM zu haben.

  • Junges SM-Paar berichtet offen aus seinem Beziehungsalltag
  • Informativ und humorvoll erzählter Ratgeber aus zwei Perspektiven
  • Für SM-Paare, Subs und Doms, Anfänger und Neugierige!


Devina Weiss und Dominik Schenk
LIEBE AUF DEN ERSTEN HIEB
Ein SM-Leitfaden für Paare
312 Seiten | Taschenbuch
ISBN 978-3-86265-327-0
9,95 EUR (D)


DAS THEMA
SM ist hip, SM ist Mode, SM ist im Mainstream angekommen. Seit Millionen den Roman SHADES OF GREY gelesen haben, boomen einschlägige Internetforen, Sexshops werden gestürmt und auf Partys wird gespielt und geschlagen. Frauenzeitschriften geben Tipps, wie man sein Sexleben mit SM-Spielzeug aufpeppt, und auf Laufstegen wird Lack getragen.

Immer mehr Menschen sind neugierig und erkunden die Lust an Dominanz und Unterwerfung, Bondage und Latex. Sadomasochismus ist kein Tabuthema mehr und wird nicht mehr nur klischeehaft mit dunklen Kellern und perversen Praktiken verbunden.

Gerade junge Paare sind aufgeschlossen und experimentierfreudig. Sie tummeln sich verstärkt in BDSM-Foren und strömen auf Fetisch-Events. Für viele von ihnen ist SM mehr als ein Trend und eine nette Abwechslung im Bett. Sie möchten ihre Neigungen erforschen, sich mit Gleichgesinnten austauschen und ihre Vorlieben in das gemeinsame Leben integrieren.


DAS BUCH
Immer öfter ist SM Bestandteil moderner Beziehungen. Die Liebenden sind nicht nur Freund und Freundin, sondern auch Dom und Sub oder andersherum. Doch wie verteilt man Haushaltsaufgaben gerecht, wenn es ein Machtgefälle gibt? Wie kann man streiten, wenn einer immer recht hat, und wie geht man erfolgreich mit Eifersucht um, wenn ein Dritter ins Spiel kommt?

Dieses Buch ist kein staubiger SM-Ratgeber, der sich nur mit Schlagtechniken und komplizierten Fesselungen beschäftigt. Die Autoren haben ein Handbuch für Menschen geschrieben, die wie sie SM als Lebensform begreifen und in ihrem Alltag praktizieren wollen. Sie schildern offen und amüsant ihr partnerschaftliches Zusammenleben, ihre Besuche in Fetisch-Clubs und mögliche Probleme mit dem sozialen Umfeld.

Fragen, die das Paar selbst am Anfang hatte, können sie nun beantworten und Tipps zur Beziehungspflege mit und ohne Peitsche geben. Dabei wechseln sie zwischen der Sicht des dominanten Herrn und dem Blickwinkel der devoten Sub.


LESEPROBE
»Wir wollen darüber schreiben, wie man mit Leine und Halsband als Paar glücklich bleibt oder es noch wird. Wir haben in unserer Anfangszeit einen solchen Ratgeber vermisst, ein bisschen Orientierung zwischen Haushalt machen und Peitschen aussuchen. Manche scheitern bereits an der ersten gemeinsamen Wohnung, und da soll man auch noch ein Machtgefälle in die Partnerschaft integrieren? Erzählt man Oma, Opa und den Geschwistern, dass die eigene Partnerin aus dem Hundenapf trinkt? Was sollte man beachten beim ersten Date, wie geht man um mit Eifersucht, Tabus und Grenzen – und wer macht eigentlich den Abwasch? Das alles können schwierige Themen in einer Beziehung sein, erst recht wenn einer Herr und einer Sklave ist. Uns ist aufgefallen, dass sich ein recht eindimensionales Bild ergibt, wenn man durch die gängige Literatur blättert. Doch wir wollen nicht nur andere Themen, wir wollen auch eine andere Herangehensweise, denn SM darf tatsächlich Spaß machen.« Devina Weiss und Dominik Schenk