• Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.
  • Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.

LEHRER? EIN UNVERSCHÄMT ATTRAKTIVER BERUF!

9,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
AUF LAGER - JETZT BESTELLEN!

Beschreibung

Das neue Buch von ARNE ULBRICHT

Arne Ulbricht hat in den zurückliegenden Jahren Dutzende Artikel zum Thema Bildung geschrieben und hat es wie kaum ein anderer verstanden, mit seinen Meinungen zu polarisieren. In seinen Texten bezieht Arne Ulbricht Stellung zur Verbeamtung, zu den Auswüchsen der Digitalisierung, zum Bildungsföderalismus, zu Sinn und Unsinn von Schulnoten und natürlich geht es in diesem Buch um den Kern des Bildungssystems: um die Schüler und um die Lehrer!

Dieses Buch wird wegen seiner Themenvielfalt und wegen der eindeutigen Standpunkte, die der Autor vertritt, niemanden gleichgültig lassen. Wer dieses Buch gelesen hat, ist tief eingetaucht in die Bildungsrepublik Deutschland und wird manches mit anderen Augen sehen.

Warum die Verbeamtung den Lehrern schadet, warum ein Handy-Verbot an Schulen notwendig ist, warum Noten Horror sind, warum Lehrer aufhören sollten, so viel zu schimpfen, warum der Lehrerberuf eigentlich ein unverschämt attraktiver Beruf ist: Arne Ulbrichts fulminante und polarisierende Artikel zum ersten Mal in einem Sammelband!

Arne Ulbricht
LEHRER? EIN UNVERSCHÄMT ATTRAKTIVER BERUF
224 Seiten | Taschenbuch
ISBN 978-3-86265-532-8
9,99 EUR (D)


DIE PRESSE

»Arne Ulbricht, der Familienvater unterrichtet an einem Familienkolleg in Nordrhein-Westfalen Französisch und Geschichte. Daneben schreibt er regelmässig Artikel über das Leben als Lehrer, die jetzt als Buch erschienen sind. Darin fordert Ulbricht viele Veränderungen, zum Beispiel spricht er sich gegen die Verbeamtung von Lehrern aus, Noten sind für ihn der Horror, doch am meisten nerven ihn die Vorurteile, die dem Lehrerberuf immer noch anhaften.« Mephisto 97.6

»Als Autor von Büchern über das deutsche Schulsystem ist er bekannt. Das Buch von Arne Ulbricht ist für alle, die sich für das deutsche Schulsystem interessieren eine gute Lektüre. Besonders für Lehrer, die der Autor dazu aufruft nicht ständig zu jammern, sondern sich über die positiven Seiten des Berufes zu freuen.« Bayern 2

»Der Wuppertaler Lehrer, der mit seinen Büchern und gegen den pädagogischen Mainstream steuernden Positionen für viele heiße Debatten weit über Lehrerzimmer hinaus sorgte, hat hier weitere 218 Seiten Diskussionsstoff im Programm. Das Buch bietet viel bisher Unveröffentlichtes, zahlreiche Zeitungsartikel zur Bildung, sehr prägnante, sehr persönliche Einblicke in Ulbrichts (Denk-)Welt(en) – und sogar eigene literarische Texte des Pädagogen, der – wie er sagt – eigentlich Schriftsteller werden wollte. Interessant: Seine Zeitungsartikel kommentiert Ulbricht rückwirkend, sagt offen, was er heute anders sieht. Fazit: Wer Arne Ulbricht ›kennenlernen‹ will beziehungsweise seine Positionen zur Digitalisierung des Schulunterrichtes, ›Entamtung‹, Schulnoten, deutschem Föderalismus-Wirrwarr und vielem mehr in einem Taschenbuch konzentriert haben möchte, ist hier richtig. Dass sich vieles dabei wiederholt, nervt zwar, ist aber unvermeidlich.« wuppertaler-rundschau.de