• Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung.
  • Zahlung auch mit Amazon Pay und Sofortüberweisung.
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.
  • Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung.
  • Zahlung auch mit Amazon Pay und Sofortüberweisung.
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.

JOHANNES HEESTERS - EIN MENSCH UND EIN JAHRHUNDERT - HANDSIGNIERT VON JOHANNES HEESTERS

49,90 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
AUF LAGER - JETZT BESTELLEN!

Beschreibung

Dieser außergewöhnlicher Prachtband erscheint als von Johannes Heesters handsignierte Sonderausgabe!

Ein Mensch und ein Jahrhundert: Der große Johannes Heesters-Bildband in einer einmaligen handsignierten Ausgabe. Der Bildband enthält Fotografien von frühester Kindheit und Jugend über sämtliche Stationen seiner großartigen und einmaligen Karriere bis ins hohe Alter.

Herausgegeben wird dieses Buch von Simone Rethel-Heesters, der Ehefrau von Johannes Heesters, die in wahrhaft aufopferungsvoller Arbeit über viele Monate hinweg in zahllosen Fotoalben und in noch viel mehr Archiven von Fotografen, Filmproduktionen, TV-Sendern, Theatern und etlichen weiteren Institutionen für dieses Buch recherchiert hat.

Dieser umfassende Bildband mit etwa 1.500 Abbildungen würdigt das gesamte Schaffen eines Künstlers, der schon mehr als 100 Jahre Zeitgeschichte erlebte. Darüber hinaus enthält das Buch zahlreiche Privataufnahmen aus allen Lebensjahrzehnten.

JOHANNES HEESTERS –
EIN MENSCH UND EIN JAHRHUNDERT
Handsignierte Ausgabe!
Herausgegeben von Simone Rethel-Heesters
320 Seiten, ca. 1.500 s/w- und farbige Abbildungen
Großformat 24 x 30 cm, schweres Kunstdruckpapier,
durchgehend in Farbe gedruckt, fadengeheftet und fest gebunden
ISBN-13 978-3-89602-731-3
Preis 49,90 Euro


DAS BUCH
Die Herausforderung einer Künstlerkarriere, so lautete stets das Credo von Johannes Heesters, besteht nicht darin, schnell erfolgreich zu werden, sondern darin, lange erfolgreich zu sein. Das ist ihm gelungen wie kaum einem anderen.

Ungezählt sind seine Film- und Bühnenerfolge über die Jahrzehnte … Und mit Anfang neunzig, genauer gesagt, mit 92 ½, als alle einschließlich der Familie davon ausgehen, dass er nun langsam kürzer treten würde, legt Johannes Heesters noch einmal richtig los, startet eine »Spät-Karriere«, die ihresgleichen sucht und bis zum heutigen Tag andauert. Simone Rethel-Heesters ist seit 14 Jahren mit Johannes Heesters verheiratet. 1998 veröffentlichte sie einen Bildband mit eigenen Aufnahmen ihres Mannes unter dem Titel »Schönheit des Alters«. Die Begleittexte zum Buch schrieb Beatrix Ross, die gemeinsam mit Heesters seine Autobiographie »Auch hundert Jahre sind zu kurz« verfasste.

Johannes Heesters, der Grandseigneur des deutschsprachigen Films, der Musik und des Theaters, blickt auf eine bereits über 85 Jahre andauernde Laufbahn zurück, auf ein über 102 Jahre währendes Leben. Mit diesem Buch gelingt es erstmals, die schier überbordende Fülle an Bildern aus fast jeder Lebensphase, darunter viele fotografische Kostbarkeiten, und Erinnerungen zu vereinen und in einem Werk zu veröffentlichen.

Das großformatige Buch spannt einen Bogen vom jungen zum alten Heesters, vom Kind zum Greis, vom Privatmann zum Bühnen- und Leinwandstar, vom Ehemann und Vater zur Legende. Es folgt dabei aber nicht einer strikten Chronologie, sondern zeigt, gleich einem schillernden Kaleidoskop, die Vielseitigkeit des Künstlers, die Persönlichkeit des Menschen in Themen aufgefächert. Darüber hinaus, und das unterscheidet diesen einzigartigen Prachtband von anderen Bildbiographien und Fotobüchern, führt die spannende Lebensgeschichte des gefeierten Film- und Bühnenstars Johannes Heesters eindrucksvoll durch das ganze 20. Jahrhundert. Das Buch zeigt Schlüsselereignisse des Jahrhunderts in einer fortlaufenden Zeitleiste und schafft somit den direkten Bezug einer Künstlerbiographie zur jeweiligen Zeit. Ein Buch, das generationenübergreifend Leser finden wird, das – genau wie der Mensch und Künstler Johannes Heesters auch – junge Leute ebenso interessieren wird wie jene, für die Johannes Heesters noch heute ein Idol ihrer Jugend ist.

Dieser umfassende Bildband mit etwa 1.500 Abbildungen würdigt das gesamte Schaffen eines Künstlers, der schon mehr als 100 Jahre Zeitgeschichte erlebte. Darüber hinaus enthält das Buch zahlreiche Privataufnahmen aus allen Lebensjahrzehnten. Dieser außergewöhnlicher Prachtband erscheint als von Johannes Heesters handsignierte Sonderausgabe!


DIE PRESSE

»Nur selten fällt die würdevoll-elegante Fassade des Stars, wie etwa bei einem Foto, das 1932 beim Strandurlaub entstanden ist. Heesters ist darauf mit seiner ersten Frau, der belgischen Sängerin Wiske Ghijs, und Töchterchen Louise Paula zu sehen. Sein Lächeln wirkt eher zurückgenommen: Das ist Heesters privat, fern aller professionellen Posen.« Märkische Oderzeitung

»Ein Buch für Fans des singenden Holländers; viele der 1500 Fans Abbildungen hat nie jemand veröffentlicht. Und eins für Geschichtsinteressierte, weil Herausgeberin Simone Rethel die Karriere ihres Mannes in einen Bezug gesetzt hat zu dem Jahrhundert, das er erlebt hat.« Neue Presse

»Eine Fülle an Zeitdokumenten und Bildern ist zusammengetragen– Bühnenfotos, Eintrittskarten, Zeitungskritiken, Autogrammpostkarten, Bilder aus alten Familienalben, bunt gemixt, nicht immer chronologisch, was aber das Blättern zu einer vergnüglichen Zeitreise macht.« Göttinger Tageblatt

«Im Berliner Schwarzkopf & Schwarzkopf-Verlag ist ein opulenter Bildband erschienen. ›Johannes Heesters – Ein Mensch und sein Jahrhundert‹ heißt das Werk. Über 1500 Photos aus jeder Lebensphase ihres Mannes hat Simone Rethel persönlich zusammengestellt und mit kurzen Texten versehen. Darunter sind auch in Erstveröffentlichung jene Bilder die belegen, dass Johannes Heesters eben nicht in Dachau aufgetreten ist. Das Buch beleuchtet eindrucksvoll ein Leben, eine Karriere, einen Jahrhundertkünstler.«WDR 5 / Scala

»Wie die Bilder laufen lernten in seiner Karriere, wie der Wagenpark, die Mikrophone und die Inszenierungen in die neue Zeit hereinwuchsen. Wie schön der ganz junge Heesters war und wie schön er geblieben ist, im Alter. Etwa 1400 Bilder. Sehr private Schnappschüsse, Dokumente bis zurück in die Zeit vor dem Ersten Weltkrieg.« Kronenzeitung

»Jopi, der Jahrhundert-Mann. Neuer Bildband zeigt Stationen seines bewegten Lebens.« Express Köln

»... für Fans ein absolutes Muss!« Nürnberger Zeitung

»Jetzt, kurz vor seinem 103. Geburtstag am 5. Dezember, gewährt er in einem Bildband ganz private Einblicke in sein Leben. Zwei Jahre hat seine Frau Simone Rethel-Heesters (57) daran gearbeitet, liebevoll die Fotos ausgesucht.« Das Neue Blatt

»Es hilft zwar ungemein, aber man muss Johannes Heesters nicht mögen, um Spaß an diesem Buch zu haben. Es reicht auch das Interesse für die Mechanismen des Unterhaltungsbetriebes – oder das pure Staunen über den Methusalem des deutschen Showbusiness.« epd film

»Johannes Heesters ist der Jahrhundertmann. Ein Akteur in so vielen Jahrzehnten deutschen Entertainments wie vor ihm keiner. Unsterblich schon zu Lebzeiten, einer, der im Showgeschäft alles gesehen hat. Wie allerdings er selber in den vergangenen rund einhundert Jahren durch die Objektive ungezählter Fotografen gesehen wurde, zeigt jener Bildband, den er an der Seite seiner Frau gestern im Admiralspalast vorstellte.« Berliner Morgenpost

»Simone Rethel-Heesters recherchierte in Archiven, schrieb Agenturen an, bis sich der Nebel lichtete. Vor zwei Jahren sah Oliver Schwarzkopf die Sammlung. Und war überwältigt: ›Ich habe noch nie ein so riesiges Bildarchiv über eine Person gesehen.‹ Zum Mengenverhältnis: Aus dem Fotoarchiv wurden 1500 Bilder ausgewählt, die in dem Buch zu sehen sind. Diese Bilder zeigen Heesters als Sänger und Schauspieler, mit Freunden, mit Tieren, mit seinen Autos, die er über ein Jahrhundert gehabt hat. ›Ich wollte kein reines Fanbuch machen‹, sagte seine Gattin. Darum hat das Buch auch eine Zeitleiste, in der Geschichtsdaten vermittelt werden. Und Rethel-Heesters hat auch die dunklen Kapitel im Leben des Sängers nicht ausgeblendet.« Berliner Zeitung

»Das Werk lässt auf 320 Seiten das künstlerische und persönliche Leben von Johannes Heesters Revue passieren – mit rund 1500 schwarz-weißen und farbigen Fotografien. Für Fans ist das Buch eine unerschöpfliche Fundgrube.« Nürnberger Zeitung

»Dieses Buch ist wirklich 'ne Wucht!« Berliner Rundfunk

»Ein Prachtband mit mehr als 1500 Fotos fasst diese eigentlich nicht zu fassende Karriere. Unzählige Fotoalben hat Simone Rethel-Heesters für den Band geplündert. Darunter finden sich mutigerweise auch Bilder von Heesters' Besuch im KZ Dachau 1941. Aber der Typus Heesters war stets zu lebenslustig und frivol für arische Versuchungen.« Buchreport

»Jopie, der Charmeur. Jopie, der Sänger und Theater-Star in Frack und Zylinder. Der Auto- und Gartenfreak. Der Flieger und Weinliebhaber. Der Urlauber. Der Familienmensch. Der Partygänger. Und der, der immer nimmermüde jedes Jahr wieder fröhlich Geburtstag feiert, Theater spielt, Konzert-Galas gibt: Am 5. Dezember steht Johannes Heesters 103. Geburtstag an, und pünktlich vor diesem Termin hat seine Frau Simone Rethel-Heesters (57) jetzt einen opulenten 320-Seiten-Bildband über sein Leben und Lieben herausgebracht.« Abendzeitung

»Wenn Sie nicht nur Spreeradio gerne hören, sondern in der Freizeit auch in Büchern schmökern, noch dazu ein Fan von Jopie Heesters sind, dann habe ich für Sie einen Leckerbissen entdeckt, der schwergewichtig fast dreitausend Gramm wiegt und durchgängig von der ersten bis zur 320. Seite begeistert. Die 102 Lebensjahre des Künstlers werden durch vielseitige Fotos bebildert, in einer Dichte, die ich so von keinem anderen Autor je in einem Bildband vorgelegt bekam. Dennoch bleibt eine wohltuende Distanz gewahrt, wir dürfen das Genie Heesters überall begleiten, nicht aber durch sein Schlüsselloch schmulen.« Spreeradio 105,5

»Im Berliner Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf erschien der opulente Bildband ›Johannes Heesters – Ein Mensch und ein Jahrhundert‹ mit 1500 Aufnahmen aus dem Leben und der über 80-jährigen Bühnenkarriere des Schauspielers.« dpa

»Es hilft zwar ungemein, aber man muss Johannes Heesters nicht mögen, um Spaß an diesem Buch zu haben. Es reicht auch das Interesse für die Mechanismen des Unterhaltungsbetriebes – oder das pure Staunen über den Methusalem des deutschen Showbusiness.« epd film

»Ein opulenter Bildband nicht nur für Verehrerinnen des singenden Charmeurs im Frack.« Mitteldeutsche Zeitung

»Johannes Heesters Frau Simone Rethel hat einen voluminösen Bildband zusammengestellt, der nicht nur an all die unvergessenen Bühnen- und Filmauftritte des sympathischen Schwerenöters erinnert, sondern ihn darüber hinaus in jeder nur erdenklichen Lebenslage zeigt: Heesters mit berühmten Kollegen und Freunden, Heesters beim Sport, Heesters beim Autogrammschreiben, Heesters mit seiner Familie, Heesters hinter den Kulissen. Dokumentiert ist sogar jener Besuch bei den Wachmannschaften des Konzentrationslagers Dachau, der ihm nach dem Krieg den Zorn seiner niederländischen Landsleute eingetragen hat. Das üppige Album, das an die 1700 Fotos aus 103 Jahren versammelt, schwelgt vor allem in den beruflichen Höhepunkten dieses vielseitigen Künstlers, der es 1953 sogar zu einem Abstecher nach Hollywood schaffte. Ein kiloschwerer und eben darum wunderschöner Bildband. Für Nostalgiker und Freunde der guten, alten Ufa-Klassiker ebenso zu empfehlen wie für alle, die sich gerne an die große Zeit des deutschen Films erinnern lassen.« Die Rheinpfalz

»Ein opulenter Bildband nicht nur für Verehrerinnen des singenden Charmeurs im Frack.« Mitteldeutsche Zeitung

»Reich war offenbar der Fundus von Fotografien seiner Bühnen-, Film- und Fernsehkarriere. Kaum ein Foto hat die Ehefrau ausgewählt, auf dem Heesters nicht makellos ausschaut. Bärtchen, Frisuren, Kostüme, Leibesfülle und Alter wechseln. Der mal gewinnende, mal entschlossene Blick jedoch bleibt. Ein Schauspieler durch und durch, Show-Profi in jeder Lebenslage. Sogar privat ist er, ob unterm Eiffelturm oder in der Hotellobby neben Udo Lindenberg, nie nur einen Deut weniger als der Der Große Johannes Heesters. Das Vermächtnis also liegt nun vor, liebevoll gesammelt von seiner Frau.« Die Welt

»1500 Fotos aus einem fast glanzvollen Leben. Fast, weil es im Buch einige Bilder von 1941 gibt, die den Schauspieler bei einem Besuch im KZ Dachau zeigen. Den braunen Tag in seinem Leben: Heesters bedauert ihn heute sehr. Aber sonst gilt: ›Ich hatte eine wunderbare Karriere. Und wenn mir das Publikum treu bleibt, arbeite ich weiter.‹« Berliner Kurier

»Ihr sei es wichtig gewesen, kein reines Fanbuch zu machen, erklärte Rethel-Heesters. So erzählen die rund 1700 Fotos, die sie in mehr als dreijähriger ›Detektivarbeit‹ zusammentrug, nicht nur von der Karriere ihres Mannes, sondern indirekt auch immer die Geschichte von technischen Entwicklungen wie Telefon oder Automobil. Auch historische Bezüge klammert das Buch nicht aus. Einerseits durch eine Zeitleiste, die politische und gesellschaftliche Ereignisse in Bezug zu Heesters Rollen und Auftritten setzt, andererseits anhand konkreter Beispiele. So behandelt ein Kapitel Heesters Besuch im KZ Dachau. Er hatte 1941 an einer Besichtigung teilgenommen und dies nie geleugnet.« Der Tagesspiegel

»›Johannes Heesters - Ein Mensch und ein Jahrhundert‹ ist eine Hommage in Bildern, die der lebenden Legende die vielleicht schönste Liebeserklärung macht, die man sich vorstellen kann. Denn der reich bebilderte Band, den Texte von Beatrix Ross begleiten, schenkt sehr persönliche Einblicke in die Vita des Charmeurs. Private Kinder- und Jugendfotos des 1903 in Holland geborenen Unterhaltungskünstlers finden sich da ebenso wie Hochglanz-Aufnahmen aus erfolgreichen Bühnen- und Filmproduktionen, gefeierten Revuen und beliebten TV-Shows. Auch die teils bislang unveröffentlichten Bilder, die den Besuch Heesters' im Mai 1941 im Konzentrationslager Dachau dokumentieren, stellt die Neuerscheinung zur Diskussion.« Fuldaer Zeitung