• Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung, Sofortüberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.
  • Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung, Sofortüberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.

HUNGRIGES HERZ - MEIN LEBEN MIT DER BULIMIE

9,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
AUF LAGER - JETZT BESTELLEN!

Beschreibung

»Glamourgirl« Sara Schätzl schreibt über
ihr Leben mit der Bulimie im Schatten der Glitzerwelt –
und über ihren Kampf gegen die Krankheit

Bereits als junges Mädchen beginnt Sara mit dem Zählen von Kalorien und entscheidet sich mit nur 14 Jahren zum ersten Mal, sich nach dem Essen freiwillig zu übergeben. Schnell verfällt sie der Bulimie – die Essstörung hält sie über viele Jahre gefangen, bis sie schließlich stark genug ist, der Krankheit entgegenzutreten.

Mehr als zwölf Jahre gelingt es ihr, die perfekte Fassade zu wahren, auf den roten Teppichen dieser Welt zu strahlen und ein scheinbar glamouröses Leben zu führen – wie einsam sie wirklich ist, weiß lange Zeit niemand.

In HUNGRIGES HERZ erzählt Sara von ihrer Erkrankung und den schlimmsten Jahren ihres Lebens, aber auch davon, wann für sie der Wendepunkt kam und wie sie sich seither Stück für Stück zurück ins Leben kämpft.

  • Bulimie: bislang ein Tabu-Thema
  • Ein offener und sehr persönlicher Erfahrungsbericht
  • Hilfreich und motivierend auch
  • für andere Betroffene


Sara Schätzl
HUNGRIGES HERZ
Mein Leben mit der Bulimie
280 Seiten | Taschenbuch
ISBN 978-3-86265-445-1

9,99 EUR (D)


DIE PRESSE

»Auf 275 Seiten macht Sara Schätzl ihre Essstörung öffentlich. Die heute 27-Jährige beschreibt, wie sie sich bereits als junges Mädchen zu dick fand, sich mit 14 Jahren erstmals nach dem Essen übergab, wie Supermärkte für sie zum Drugstore wurden und sie alles tat, um diese Fatale Entwicklung geheim zu halten. Im Buch schreibt sie traurig und zugleich herrlich witzig über diese Phase, dass sie sich in einem Restaurant schneller und leiser übereben könne, als andere pinkeln.« Süddeutsche Zeitung

»Und um sich nie mehr zu verlieren, hat sie angefangen in den letzten Monaten der Therapie ein Buch zu schreiben. ›Hungriges Herz‹ hat sie es getauft, weil diese Fress-Brech-Sucht ja nichts anderes sei, als Hunger nach Liebe.« tz München

»Über die schreckliche Fress-Brech-Sucht hat Sara Schätzl ein Buch geschrieben. Darin beschreibt sie den Teufelskreis zwischen einem scheinbar glamourösen Leben und der Einsamkeit jenseits der Scheinwerfer. Mit ihrem neuen Buch will das Glamour-Girl anderen helfen.« Bild München

»Sara Schätzl hat zwölf Jahre lang ihre Krankheit – die Bulimie, eine Ess-Brech-Sucht – geheim gehalten. Sie wollte nicht, dass ihre Fassade als ›Glamour- Girl‹ ins Wanken gerät. Doch irgendwann machte sie Schluss mit der ›Kunstfigur‹, wie sie es nennt. Und schrieb ein ehrliches Buch über sich selbst. Ein schonungsloser Bericht über ›ein Monster, über das keiner reden will – und ein Dämon, der deinen Körper und deine Seele kaputtmacht‹.« Münchner Merkur

»Nun meldet sich das einstige Party-Girl zurück. Was niemand ahnte: Seit zwölf Jahren leidet Sara Schätzl an Bulimie, die Ess-Brechsucht bestimmt ihr Leben. Sie ist süchtig danach, schlank zu sein – und niemand kriegt es mit. Was sie so lange verheimlichte, kann nun jeder nachlesen. ›Hungriges Herz‹ heißt ihr Buch, das ihr neben der Therapie in die Normalität half.« Abendzeitung München

»Zwölf Jahre lang hielt Sara Schätzl ihre Essstörung geheim. Jetzt hat sie ein Buch über ihr Leben mit der Krankheit geschrieben.« Kurier Wien

»Mit ihrem Buch möchte Sara anderen Frauen Mut machen. Jetzt packt sie ganz aus und verrät, welche Krankheit sie schon seit ihrer frühen Jugend belastet.« wunderweib.de

»Von Donauwörth nach Los Angeles: Sara Schätzl ist auf dem Weg nach oben und hat ihr zweites Buch geschrieben. Darin erzählt sie, wie sehr sie unter Bulimie gelitten hat und wie hart der Weg zu einem normalen Leben war.« Augsburger Allgemeine

»Vor einem Jahr kam der Wendepunkt: Die heute 27-Jährige begab sich in Therapie und begann währenddessen ihre Gedanken über die schlimmste Zeit ihres Lebens, ihre Erfahrungen im Umgang mit der Essstörung und ihren Weg aus der Krankheit niederzuschreiben. In ihrem Buch geht die Autorin nicht nur auf Spurensuche nach dem Auslöser in ihrer Kindheit, sondern beschreibt auch, wie sie tagtäglich mit den Folgebeschwerden ihrer Krankheit klarkommen musste.« bunte.de

»Detailliert und offen berichtet Sara Schätzl in einer Art Tagebuch über ihre Bulimie. Wie sie kam, wie sie ging und was die Krankheit mit ihr gemacht hat. Sara Schätzl inspiriert mit ihrer Geschichte und ihrem Buch, offener mit dem Thema Essstörungen umzugehen. ›Hungriges Herz‹ ist ein Muss für all diejenigen, die sich selbst nicht lieben. Und eine empfehlenswerte Lektüre für alle anderen jungen Menschen. Lesenswertes Tagebuch.« Schwäbische Post

»Sie hat ein Buch geschrieben. 280 Seiten Lebensbeichte. Und das erste Mal haben wir das Gefühl, hier sitzt uns die echte Sara gegenüber.« RTL Exclusiv

»Jetzt, Jahre später, lässt die 27-jährige das erste Mal die Party-Fassade fallen und schreibt in einem Buch über ihre Sucht. 280 Seiten Lebensbeichte in der auch die Bulimie eine große Rolle spielt.« vip.de

»Vor einem tut sich die traurige Geschichte eines Mädchens auf, die ein Lehrstück für viele andere Mädchen sein könnte, die mit sich hadern und die sich nicht toll genug finden für diese Welt. Acht Jahre hielt sich Sara Schätzl in der Klatschbranche, 12 Jahre kotzte sie heimlich. Mit dem Teppichleben rechnete sie 2011 im Buch ›Glamourgirl« ab, die Ess-Brech-Sucht hat sie in ›Hungriges Herz‹ verarbeitet.« Berliner Zeitung

»Ehrliche Worte!« InTouch

»Sara Schätzls zweites Buch ›Hungriges Herz‹ erzählt eigentlich eine traurige Leidensgeschichte. Von zwölf Jahren Lügen und Verstecken, von einem von der Sucht bestimmtem Leben und viel Einsamkeit. Aber Schätzl tut das in einem sehr persönlichen Tonfall, mit Humor und ironischem Blick auf ihr früheres Selbst. Herausgekommen ist eine Art Tagebuch, das Einblick in den Alltag einer Essgestörten gibt.« stern.de

»In ihrem Buch erzählt sie ihre Geschichte. Wie die Krankheit Bulimie ihr Leben verändert hat und wie sie sich schließlich nach Jahren daraus befreit und ein Stück weit gefunden hat.« GücksPost

»Das ehemalige deutsche It-Girl Sara Schätzl hat ein Buch über Ihre Essstörung geschrieben. Seit dem 14. Lebensjahr litt die heutige Autorin und Unternehmerin an Bulimie.« Seitenblicke.at