• Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.
  • Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.

GUNTHER EMMERLICH: ZUGABE

17,90 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
AUF LAGER - JETZT BESTELLEN!

Beschreibung

»Zugabe. Anekdoten, Ansichten und anderes« – das lang erwartete zweite Buch des beliebten Moderators und Sängers.

Er ist auf allen Bühnen dieser Welt zu Hause und denkt gar nicht ans Aufhören – im Gegenteil, Gunther Emmerlich scheint immer umtriebiger zu werden: Er singt Oper, Musical und Kirchenkonzerte, jazzt mit der Semper-House-Band, interpretiert Chansons und gibt Liederabende, außerdem macht er mit dem Dresdner Swing-Quartett Swing und Blues.

2007 hat er sich dem Schreiben zugewandt und sein erstes Buch Ich wollte mich mal ausreden lassen war ein voller Erfolg. Endlich hat Gunther Emmerlich nachgelegt. In Zugabe. Anekdoten, Ansichten und anderes erzählt er mehr aus seinem bewegten Leben: Erlebtes und Gedachtes, Freudiges und Heiteres, Trauriges und Wehmütiges, Denk- und Erinnerungswürdiges. Wie gewohnt sind seine Streifzüge durch Ost und West, durch Politik und Geschichte, durch Kunst und Kultur kenntnisreich, humorvoll, selbstironisch, mit ernstem Anliegen und doch augenzwinkernd.

Gunther Emmerlich: ZUGABE
Anekdoten, Ansichten und anderes
208 Seiten | Hardcover mit Schutzumschlag | Bildteil
ISBN 978-3-89602-949-2
17,90 EUR (D)


GUNTHER EMMERLICH

Er ist ein Sänger, wie er im Buche steht: Gunther Emmerlich singt Oper, Musical, Kirchenkonzerte, jazzt mit der Semper-House-Band, interpretiert Chansons und gibt Liederabende zusammen mit Deborah Sasson oder dem Pianisten Klaus Bender, außerdem macht er mit dem Dresdner Swing-Quartett Swing und Blues.

Doch auch außerhalb der Musik ist er äußerst vielseitig: Zum Fernsehliebling avancierte er in der DDR mit der Samstagabendsendung Showkolade. Nach der Wiedervereinigung begeisterte Gunther Emmerlich die deutschen Zuschauer mit Sendungen wie Nimm Dir Zeit, Gunther und drüber undZauberhafte Heimat. 1990 wurde er mit dem Bambi geehrt, 1997 mit dem Bundesverdienstkreuz. Mit seinen über 65 Jahren ist er immer noch auf allen Bühnen der Welt zu Hause und hat noch lange nicht genug.

Am 18. September 1944 wurde Gunther Emmerlich im thüringischen Eisenberg geboren. Nach dem Studium des Bauingenieurwesens wandte er sich der Musik zu und studierte Gesang in Weimar. Als festes Ensemblemitglied der Semperoper stand er zwanzig Jahre auf der Bühne, etwa in Così fan tutte, Figaros Hochzeit und Die Zauberflöte. Er lebt mit seiner Frau Anne-Kathrein in Dresden.


DAS BUCH

Schon 2007 hatte Gunther Emmerlich seine Freude am Schreiben entdeckt – und sein Talent dafür. Sein erstes Buch Ich wollte mich mal ausreden lassen wurde ein voller Erfolg, und damals schrieb er mehr im Spaß: »Mein Beruf gehört bei mir auch zu den schönen Dingen des Lebens, mittlerweile auch das Schreiben. Darüber bin ich sehr glücklich. Das ist eine Drohung!«

Diese »Drohung« hat er nun, zur Freude seiner vielen Fans, endlich wahrgemacht: In Zugabe. Anekdoten, Ansichten und anderes erzählt Gunther Emmerlich mehr aus seinem bewegten Leben: Erlebtes und Gedachtes, Freudiges und Heiteres, Trauriges und Wehmütiges, Denk- und Erinnerungswürdiges.

Wie gewohnt erzählfreudig und humorvoll setzt sich der Autor mit den verschiedensten Themen auseinander: mit dem Altwerden und dem Jungbleiben, mit Heimat und Fremde, mit Barkeepern und Gauklern, mit Ritualen und Ungewohntem, mit Fans und Stars, mit Verständlichem und Missverständlichem, mit Familie, Freunden und Schwiegermüttern. Seine geistreichen Anekdoten sind Streifzüge durch Ost und West, durch Politik und Geschichte, durch Kunst und Kultur – kenntnisreich, selbstironisch, mit ernstem Anliegen und doch augenzwinkernd.


LESEPROBE

»Alle Sänger helfen sich vor der Vorstellung mit den unterschiedlichsten Ritualen, um den Anforderungen des Abends gerecht zu werden. Es sind Rituale des Glaubens, des Aberglaubens und der völligen Gottlosigkeit. Der Glaube ans Ritual muss unerschütterlich sein. Egal, was da gelutscht, getrunken und massiert wird, es hilft vor allem dem Kopf und ist somit unerlässlich.

Ein großes Thema mit kontroversesten Ansichten ist das Essen am Tag der Vorstellung. Mögen es andere anders machen, ich habe für mich entschieden: Am Tag der Vorstellung oder des Konzertes gut frühstücken, kein Mittagessen und am späten Nachmittag ein Butterbrötchen mit etwas Salz. Dazu einen doppelten Espresso.

Unmittelbar vor der Vorstellung ein nicht-finnisches Bonbon. Ein kräftiges ›toi, toi, toi‹ beschließt die Vorbereitungen, auf dass der Gesang für die Zuhörer und auch für den Verursacher eine Lust werde. Dieses berühmte ›toi, toi, toi‹ hat nichts mit dem Teufel zu tun, sondern ist das lautmalende, glückverheißende Bespucken über die linke Schulter. Es hilft noch mehr, wenn man sich dafür nicht bedankt. Warum? Keine Ahnung. Es ist so.« Gunther Emmerlich



DIE PRESSE

»Was also ist ›Zugabe‹ dann, wenn keine Biografie? Es sind ›Anekdoten, Ansichten und anderes‹ wie es im Untertitel des Buches heißt. Es geht um Krankheiten und Tod, um den vermissten Vater und Freunde, ums Altwerden - und den Spaß daran. Das Buch ist ebenso ernst wie heiter.« MDR, Hier ab Vier

»Gunther Emmerlichs Streifzüge durch Ost und West, durch Politik und Geschichte, durch Kunst und Kultur sind selbstironisch, mit ernstem Anliegen und doch augenzwinkernd.« Freizeit Total

»Er schenkt uns eine tolle Zugabe!« Freizeitmonat

»Auch in seinem zweiten Buch spart der beliebte Sänger und Moderator nicht mit klar formulierten Ansichten und Einsichten. Das macht das Buch so lesenswert.« Euro Saar Magazin

»Gunther Emmerlich unterhält in seinem neuen Buch leichtfedrig, hinterfragt streitlustig und scheut auch Emotionen nicht.« Sächsische Zeitung

»In seiner ›Zugabe‹ erzählt der bärtige Bass Anekdoten aus seinem Leben, witzig, streitlustig, nachdenklich. Dabei nimmt er, wie man es von ihm gewohnt ist, kein Blatt vor den Mund.« Super Illu

»In seinem zweiten Buch mit Erinnerungen, Anekdoten und Ansichten setzt sich der einstige ›Showkolade‹-Moderator des DDR-Fernsehens auch mit diesem Teil seiner Vergangenheit auseinander.« Thüringer Allgemeine