• Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.
  • Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.

EINMAL SEX UND EIN BISSCHEN LIEBE

9,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
AUF LAGER - JETZT BESTELLEN!

Beschreibung

33 wahre Geschichten aus dem Liebesleben von Singles im Zeitalter von Internet, Dating-Börsen und Fetisch-Portalen

Was erlebt man als Single, wenn man in einer Großstadt auf die Pirsch geht und das nächste große erotische Abenteuer sucht? Alles ist möglich: exquisite Sex-Erlebnisse und große erotische Pleiten, aber auch die große Liebe.

33 Singles, in der Mehrzahl die Damen der Schöpfung, erzählen ihre wahren Geschichten – die Bandbreite reicht vom peinlichsten Erlebnis ever bis zur erotischen Traum-Erfüllung oder eleganten Romanze.

Unterschiedlicher könnten diese Erlebnisse nicht sein, die zusammengenommen ein komplettes Bild vom Paarungsverhalten urbaner Singles zeichnen. Mal lustig und schamlos, mal sexy und elegant erzählen die Geschichten dieser Sammlung von wahren Begegnungen sowie denkwürdigen Erlebnissen und zeigen, was heutzutage alles möglich ist, nicht nur dank des Internets, dank Singlebörsen oder Fetisch-Portalen.

  • Amüsante Geschichten aus der Welt der Singles
  • Single-Börsen und -Portale: Vielfältige Erlebnisse und Erfahrungen
  • Kurzweilig und humorvoll
  • Ein Lesevergnügen für alle Singles!


Britta Avalon Kagels
EINMAL SEX UND EIN BISSCHEN LIEBE
33 Bettgeschichten per Mausklick

288 Seiten | Taschenbuch
ISBN 978-3-86265-578-6
9,99 EUR (D)


DAS THEMA

Natürlich gibt es sie noch: die gute alte Zufallsbegegnung im »real life«. Nach wie vor existiert die Liebe auf den ersten Blick. Auch die schicksalhaft angebahnte Romanze ist noch in der Welt und in den Köpfen. Und dann gibt es wiederum Tinder, Lovoo, OKCupid, Finya, Joyclub …

Die Sammlung EINMAL SEX UND EIN BISSCHEN LIEBE enthält 33 Geschichten darüber, welche Wege junge Singles heute wählen, um einander näherzukommen. Durch die vielfältigen Möglichkeiten des Online-Datings ist ein ganz neuer Schwung in die erotischen Anbahnungsversuche gekommen. Und auch die bösen Überraschungen, die der Sex-Suchende erleiden kann, scheinen abwechslungsreicher geworden.

Humorvoll und authentisch erzählt Britta Avalon Kagels sowohl von mitreißenden Sex-Erlebnissen als auch von komplett missglückten erotischen Interaktionen. Eine aufregende Sammlung sexueller Abenteuer in Zeiten des Online-Datings ist so entstanden, die uns die heimlichen Aktivitäten unserer Mitmenschen schonungslos vorführt.


DAS BUCH

Wie ergeht es einer jungen Frau, die sich erstmals den dringenden Wunsch nach einem Dreier mit zwei Männern erfüllt? Wie fühlt sich Sex mit dem selbstverliebten »Spiegelficker« an? Was geht in dem Mann vor, der sich unsterblich in seinen One-Night-Stand verliebt und zum Stalker wird?

Die 33 Geschichten dieses Buches handeln von sexuellen Erlebnissen aktueller Singles – von einzigartig bis kurios ist alles dabei, was Frau und Mann heute in ihrer erotischen Laufbahn erleben können, großes Liebesglück inklusive. Autorin Britta Avalon Kagels besitzt die wunderbare Gabe, explizite Details frisch und enthemmt zur Sprache zu bringen.

08/15-Vorlieben und ausgeklügelte Fetische, gar nicht so seltene Peinlichkeiten und phänomenale Abtörner, kleine Macken und liebenswerte Eigenheiten der Liebessuchenden – alles, was so ein Date ausmacht, wird von der Autorin in den mal sanften und nachsichtigen, mal lustigen oder schwärmerischen Blick genommen.


LESEPROBE

»Scheiße«, sagt sie, blickt an sich hinter und sieht, dass ihre Knie und die Schuhe voller Hundekot sind. »Das kannst du laut sagen«, entgegnet er ihr. Und nun kann sie nicht mehr. Ihre Augen füllen sich mit Tränen und das Gefühl der Peinlichkeit siegt. Es hätte alles so schön sein können.

Verliebt in seiner Wohnung hätten sie wie Sartre und Simone de Beauvoir weiter intellektuelles Zeug quatschen können, bis sie dann zwischen Diskussionen über Gedichte und der Bedeutung der Geschlechterforschung wie zwei Freigeister die Nacht durchgevögelt hätten. Als er ihre Tränen sieht, nimmt er ihr Gesicht in beide Hände und küsst ihre Wangen.

Nun ist sie sich nicht sicher was überwiegt. Das Gefühl, das sie voll mit Scheiße ist, oder das Mathias ihr gerade den Beweis liefert, das er sie doch toll findet. Sie überküsst diese Gedanken und die beiden stehen knutschend in der Dunkelheit der Nacht auf der Straße. Er nimmt sie an die Hand und die beiden gehen nach oben in seine Wohnung. Britta Avalon Kagels


DIE PRESSE

»Als Single im Großstadtdschungel hat man es nicht leicht. Aber es passieren die verrücktesten Geschichten – die viel zu prickelnd sind, als dass man sie einfach für sich behalten könnte. Das dachten sich zumindest 33 vorrangig weibliche Singles, deren Dating-Geschichten Autorin Britta Avalon Kagels in ihrem Buch ›Einmal Sex und ein bisschen Liebe – 33 Bettgeschichten per Mausklick‹ zusammengefasst hat. Und wie der Titel bereits verrät, geht es ganz schön zur Sache: Von peinlichen Erlebnissen über heiße Sex-Storys bis bin zur echten Romanze, ergeben die Geschichten ein komplettes Bild vom Paarungsverhalten urbaner Großstädter.« bild.de

»Singlebörsen, Chat-Foren und Dating-Apps – den perfekten Kerl kann man heute vom Sofa aus finden, scheint es. Jedes dritte Paar hat sich inzwischen online kennengelernt. Auch im Freundeskreis von Britta Kagels (28) flirten viele digital – mit oft kuriosem Ausgang. ›Ich habe viele Dating-Geschichten von Freundinnen gehört. Manche waren so verrückt, dass ich der Meinung war, sie aufschreiben zu müssen‹, erklärt die Berlinerin in CLOSER. Warum gerade online so abgefahrene Geschichten entstehen? Britta: ›Das Internet bietet Anonymität.‹« CLOSER