• Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.
  • Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.

DREI IST KEINER ZU VIEL

9,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
AUF LAGER - JETZT BESTELLEN!

Beschreibung

So klappt es mit der offenen Beziehung – der Ratgeber für eine lustvolle, kreative und zeitgemäße Beziehungsform

DREI IST KEINER ZU VIEL ist ein unterhaltsamer Ratgeber zum Thema Polyamorie. Allerdings zeichnet offene Beziehungen (wie alle anderen auch) eines aus: Jede Beziehung ist – genau wie jeder Mensch – anders. Allgemeingültigkeit gibt es also nicht.

Aus diesem Grund geben die Autoren Sabine und Wolf Deunan Tipps, wie man sich am besten an die Sache heranpirscht. Sie zeigen auf, was sich bewährt hat, auf was man achten und was man besser bleiben lassen sollte. Und sie schaffen es, die Themen Moral und Non-Monogamie in ihrem Buch in einen positiven Zusammenhang zu bringen.

Das Autorenpaar schreibt hierbei nicht nur aus männlicher und weiblicher Perspektive, sondern beleuchtet auch die Sicht der Alpha-Beziehung und die der Hinzukommenden. Es gibt Hilfestellung bei Problemen wie Eifersucht, Kommunikation und Familienfeiern – und Tipps, wie man bei all dem nicht den Humor verliert. Ein spannendes Buch für Einsteiger und Interessierte.

Sabine und Wolf Deunan
DREI IST KEINER ZU VIEL
Das ultimative Einsteigerbuch in eine offene Beziehung

256 Seiten | Taschenbuch
ISBN 978-3-86265-371-3
9,95 EUR (D)


DAS THEMA

Ein guter Partner soll heute alles auf einmal sein: bester Freund, engster Vertrauter, perfekter Vater, treu sorgender Ehemann, gut verdienender Karrieremensch, gefühlvoller Seelenverwandter und natürlich eine Granate im Bett.

Wer, so fragen sich Sabine und Wolf Deunan, soll das alles erfüllen? An einem solchen Erwartungsdruck können Beziehungen doch nur scheitern. Die Lösung: raus aus der Enge der Monogamie, rein in die offene Beziehung. Was oberflächlich betrachtet nichts anderes zu sein scheint als legitimiertes Fremdgehen, ist bei näherem Hinschauen ein kompliziertes, auf Vertrauen und Kommunikation basierendes Geflecht von Beziehungen.

Diese sind selten rein sexueller Natur und spielen oft auch in das reale Leben hinein – mit allen Vor- und Nachteilen, die eine Beziehung eben mit sich bringt. Allerdings auch mit viel Spaß und Erfüllung.


DAS BUCH

Die Welt der Monogamie verlassen und die der Polyamorie entdecken – DREI IST KEINER ZU VIEL versteht sich als eine Art Ratgeber. Aus eigener Erfahrung schildern Sabine und Wolf Deunan, welche Möglichkeiten die Polyamorie bietet, wie man damit die primäre Beziehung stabilisiert und – nicht zuletzt – wie man dabei eine Menge Spaß hat.

Das Autorenpaar beleuchtet das eigentliche Konzept der offenen Beziehung von verschiedenen Standpunkten, damit die Sichtweise aller Beteiligten klar wird und nicht nur die des Paares. Der männliche wie auch der weibliche Blickwinkel werden thematisiert, was für den Leser sehr erhellend sein kann, und die einzelnen Kapitel werden durch Anekdoten und thematische Einschübe aufgelockert.

Aber das Wichtigste: Die Autoren nehmen weder sich selbst noch das Thema zu ernst, sondern zeigen mit Lust, Einfühlungsvermögen und viel Humor, wie man in einer offenen Beziehung glücklich werden kann.


LESEPROBE

»Sich einzugestehen, anscheinend anders zu sein als die anderen, ist nicht einfach. Oder anders: Zu doof oder zu willensschwach für die Monogamie zu sein, ist schon blöde – zumal es keine Rollenvorbilder gibt. Und wenn, dann sind sie jetzt nicht so erstrebenswert. Als Mann kann man noch Casanova oder Gunter Sachs vorschieben.

Auch der junge Michael Douglas oder Warren Beatty geben prominente Vorbilder in Sachen Frauenvielfalt ab. Aber die Zeiten, wo ein Kerl ein toller Hecht war, wenn er nicht treu sein konnte, die sind vorbei. Das ist aber alles noch nichts gegen die Vorbilder der Frau. Welche unzüchtigen Frauen, außer Huren, fallen einem spontan ein?

Eben, nur verantwortungslose, liederliche Personen, mit denen man bitte nicht verglichen werden möchte. Von daher ist dieses Eingestehen nicht so einfach, wie man es sich vorstellt. Aber es ist wichtig, um von dort weiterzugehen. Der erste Schritt ist also, zu erkennen, dass einem ein Partner nicht reicht.« Sabine und Wolf Deunan


DIE PRESSE

»Mit Lust, Einfühlungsvermögen und viel Humor zeigen die Autoren Sabine und Wolf Deunan in ihrem Ratgeberbuch, wie man sich am besten an Beziehungsformen abseits der klassischen Zweisamkeit heranpirscht. Das ideale Einsteigerbuch für alle, die eine Poly-Beziehung in Erwägung ziehen! Mit vielen Insider-Tipps und Gesprächen mit Paaren, die in einer offenen Beziehung leben und lieben.« magazin.beate-uhse.com

»Beziehungsratgeber gibt es im deutschen Büchermarkt ohne Ende. Doch immer beziehen sich diese Ratgeber auf Zweier-Beziehungen. Jetzt ist der erste Ratgeber für all diejenigen Menschen erschienen, die die bisherigen Grenzen der sexuellen Monogamie überschritten haben und eine offene oder polyamoröse Beziehung führen. Wer sich also für diese Beziehungsform interessiert, der sollte diesen Ratgeber unbedingt lesen. Für bereits in offener Beziehung erfahrene Menschen enthält das Buch die ein oder andere neue Anregung. Aber besser geeignet ist es für Menschen, die neugierig auf offene Beziehungen sind, aber noch nicht so recht wissen, wie das für sie funktionieren kann.« erosa.de

»Schon mit ihrem Einsteiger-Buch für angehende SM-Leute ›Ein bisschen härter ist viel besser‹ habe die Autoren ein tolles Händchen gehabt. Und diese witzige, ernsthafte, teilweise selbstironische und doch ausführliche Herangehensweise an das Thema haben sie auch bei ›Drei ist keiner zu viel‹ beibehalten. Dieses Sachbuch richtet sich an alle, die egal aus welchen Gründen, Interesse an anderen Beziehungsmodellen haben als der üblichen Monogamie.« Schlagzeilen

»Offene Beziehungen sind nicht für jeden was. Sie können genauso scheitern wie ›normale‹ Beziehungen. Sie sind nicht das Wundermittel gegen Beziehungsfrust, sondern eine ganze Menge Arbeit. Das machen Sabine und Wolf Deunan in ihrem soeben erschienenen Buch ›Drei ist keiner zu viel – Das ultimative Einsteigerbuch in eine offene Beziehung‹ klar. Das Paar lebt selbst seit 18 Jahren in einer offenen Beziehung und hat so verschiedenste Erfahrungen gesammelt. Wichtig ist ihnen, dass eine ›Poly-Beziehung‹ (also eine Beziehung mit mehreren Personen) nicht ›legitimiertes Fremdgehen‹ ist. Vielmehr sei ›Poly‹ genau das Gegenteil: ›Prinzipiell lässt sich die Grundvoraussetzung in einem Satz zusammenfassen: Jeder weiß sofort, woran er ist.‹« The European

»Ob ein Mann und zwei Frauen oder eine Frau und zwei Männer: Sabine und Wolf Deunan empfehlen diese ›zeitgemäße‹ Beziehung. In ihrem Buch beschreiben sie, was sich in einer Liebe zu dritt bewährt und was nicht.« Hamburger Morgenpost

»Das Buch beschreibt nicht nur die Vorteile der flexiblen Liebe. Auch die Nachteile wie mögliche Eifersucht, Zeitaufwand und der Umgang mit Kindern in der Beziehung werden offen angesprochen. Geschichten aus dem eigenen Leben, eingestreute Interviews und kleine Testes sorgen für Abwechslung. Bewusst verzichtet das Buch auf genaue Schilderungen aus den Schlafzimmern und beschränkt sich darauf, das Wissen der Leser über die Polyamorie zu erweitern.« therapie-online.de

»Sabine und Wolf Deunan leben seit 18 Jahren in einer offenen Beziehung. Sie wissen, wie die Liebe ohne Grenzen funktioniert – und zwar so, dass alle glücklich sind. In ihrem neuen Buch ›Drei ist keiner zu viel‹ geben Sie Tipps für alle, die den ›Sex außer Haus‹ auch erleben wollen. Und räumen mit Vorteilen auf.« bild.de

»Sabine und Wolf leben mit ihren beiden Kindern in Berlin. Seit 18 Jahren führen sie eine offene Beziehung und haben darüber jetzt ein spannendes Sachbuch geschrieben.« Petra

»Sabine und ihr Mann haben ein Buch über ihre Erfahrungen mit der offenen Beziehung geschrieben.« DRadio Wissen