• Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung, Sofortüberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.
  • Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung, Sofortüberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.

111 GRÜNDE, SEGELN ZU GEHEN - ERWEITERTE NEUAUSGABE MIT FARBTEIL

14,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
AUF LAGER - JETZT BESTELLEN!

Beschreibung

Segeln ist Stille. Auf dem Wasser können wir in uns gehen und erkennen, wer wir wirklich sind! Ein Buch für Neuinteressierte und alte Salzbuckel – lebendig und amüsant geschrieben.

​Was ist es, was die Menschen immer wieder hinaus auf das Meer treibt? In ein kleines Boot, das nur vom Wind angetrieben wird, das schaukelt und unbequem scheint? Was ist es, was sie Seekrankheit und Sturm trotzen lässt?

In 111 GRÜNDE, SEGELN ZU GEHEN nimmt Klaus Freund den Leser mit an Bord und erzählt von der Faszination des Segelns. 111 kleine Geschichten: voller Tipps und Wissenswertem. Humorvoll, tiefgründig und spannend.

Vorsicht! Die Geschichten schmecken nach Salz. Während der Lektüre wächst die Lust, selbst einmal alle Leinen zu lösen und dem Horizont entgegenzusegeln.

  • Für alle, die auf den Planken ihr Glück suchen oder schon gefunden haben!
  • Der Autor betreibt den beliebten Segelblog: fahrtenseglers-glueck.de
  • Immer mehr Menschen schippern über Deutschlands Seen und an der Küste!


​​Klaus Freund
111 GRÜNDE, SEGELN ZU GEHEN
Eine Liebeserklärung an Wind und Wellen
Erweiterte Neuausgabe mit Bonusgründen
256 Seiten | Premium-Paperback mit zwei farbigen Bildteilen
ISBN 978-3-942665-69-8
14,99 EUR (D)


DAS THEMA

Die Sehnsucht nach der Weite treibt Segler immer wieder auf das Meer hinaus. Kaum sind die Leinen gelöst, fallen Sorgen und Nöte des Landlebens von ihnen ab. Wind und Wellen fordern sie heraus. Plötzlich gehorcht das Leben anderen Gesetzen.

Die Segel wölben sich, und das Boot gleitet durch das Wasser. Man fühlt sich eins mit allem, im Einklang mit Wind und Meer. Lernt Wolken zu lesen und Wellenbilder. Man lauscht der stummen Zwiesprache mit dem Boot. Es gibt ein Ziel, Kurse werden abgesteckt, aber eigentlich geht es um das Unterwegssein. Man fühlt sich in Harmonie mit der Natur. Achtet auf Strömungen und Wetterwechsel. Auf Untiefen.

Das Meer ist in dauernder Veränderung begriffen. Man ist wachsam und fühlt sich lebendig. Selbst wenn es stürmt, erfüllt einen Ehrfurcht ob der Schönheit dieser Natur. Wenn man den Hafen erreicht, bemächtigt sich ein erhabenes Gefühl des Seglers. Man ist geläutert. Aber es dauert nicht lange, da erwacht die Sehnsucht nach der See erneut.

EINIGE GRÜNDE

Weil das Abenteuer vor der eigenen Haustüre wartet. Weil Segelboote sprechen können. Weil es Stürme gibt. Weil der Seewetterbericht nicht immer lügt. Weil jeder das schönste Boot im Hafen besitzt. Weil man zum Segeln kein Segelboot braucht.

Weil das große Glück in den kleinen Dingen wohnt. Weil es leichte Winde gibt. Weil es Bäume gibt, die keine sind. Weil es in Wirklichkeit viel mehr Sterne gibt. Weil es Tipps gegen Seekrankheit gibt. Weil Kielboote nicht kentern (umkippen) können. Weil Seebeine wachsen. Weil man um die Wette segeln kann. Weil man ankern kann.

Weil es Seekarten gibt. Weil Hafenkino kostenlos geboten wird. Weil man nirgends so gut schlafen kann wie auf dem Boot. Weil Segler Träumer sind. Weil man den Palstek auf verschiedene Weisen knüpfen kann. Weil es Delfine gibt. Weil man einhand segeln kann. Weil es Patenthalsen gibt. Weil man ins Kielwasser starren kann. Weil die großen Entdecker Segler waren.

LESEPROBE

​Das Schwert vibriert, und das ganze Boot brummt. Volle Gleitfahrt. 100 Meter, 200 Meter. Mit aberwitziger Geschwindigkeit surfen wir auf die Brandungslinie zu. Begeisterung rast durch mein Innerstes. »Waaaaaaaaaow!« Ich schreie mein Glück raus. Dann ist der Ritt vorbei. Das Boot rutscht wieder hinter die eigene Bugwelle, und ich habe das Gefühl, stehen zu bleiben.

Ich bin 13 und habe nie eine Segelschule besucht. Damit will ich eines sagen: Du kannst das auch! Später wird mein Vater mich noch einmal zu einer Segelschule schicken, damit ich segeln von der Pike auf lerne. Die Segelschule hat mir Spaß gemacht, aber Jollen beherrschte ich auch vorher.

Diese kleinen Boote lehren dich segeln, weil sie sofort reagieren. Sie zeigen dir jeden Fehler auf. Willst du segeln lernen? Dann lerne die Ausweichregeln und schnappe dir eine Jolle! Am besten setzt du nur ein Segel, auch wenn das Boot mehrere haben sollte. Das ist anfangs leichter. Und dann: Segel los! Klaus Freund


DIE PRESSE

»In seinem gerade erschienenen Buch ›111 Gründe, segeln zu gehen‹ nimmt er die Leser mit an Bord und erzählt von der Faszination des Lebens mit und auf dem Boot. Amüsant und ehrlich nimmt der Autor in seinem Buch den Leser mit an Bord, dümpelt in der Flaute und genießt die Rauschefahrt bei gutem Wind, erklärt Fachbegriffe und spinnt Seemannsgarn, sinniert über das Leben und die Liebe, formuliert schöne Gedanken über Meer, Wolken und Natur.« Hamburger Abendblatt

»Die perfekte ›Bibel‹ für Wasserratten oder die, die es werden wollen – und sie weiß, was gegen Seekrankheit hilft.« IN

»›111 Gründe, segeln zu gehen‹ enthält 111 kurze Geschichten die erklären, warum Segeln schön ist. Die allermeisten davon treffen auch genau so auf die Seefahrt unter Motor zu, daher habe ich mich und meine Liebe zur See an vielen Stellen wieder gefunden. Ich mag das Buch ›111 Gründe, segeln zu gehen‹ von Klaus Freund und empfehle es gerne weiter.« booteblog.net

»In ›111 Gründe, Segeln zu gehen‹ nimmt Klaus Freund den Leser mit an Bord und erzählt von der Faszination des Segelns. 111 kleine Geschichten: voller Tipps und Wissenswertem. Humorvoll, tiefgründig und spannend.« Segler Zeitung

»Entstanden ist ein literaisches Vademecum für alle, die das Meer und Segelboote lieben – und wer es noch nicht tut, wird es nach der Lektüre dieses Urlaubsschmökers.« YACHT