• Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.
  • Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.

111 GRÜNDE, ROT-WEISS ESSEN ZU LIEBEN

9,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
AUF LAGER - JETZT BESTELLEN!

Beschreibung

Hier spielten schon Fußballgrößen wie Helmut Rahn, Otto Rehhagel oder Mesut Özil – ein Fanbuch über den Traditionsclub aus dem tiefsten Ruhrgebiet

»Nur der RWE!« Eigentlich ist doch schon alles gesagt, bedarf es keiner weiteren Gründe mehr, Rot-Weiss Essen zu verfallen. Schließlich hat der Klub seit vielen Jahrzehnten sportlich nicht wirklich mehr für Aufsehen gesorgt.

Warum aber kommt keine Sportsendung oder Publikation ohne den RWE aus, wenn es über Tradition, Fans oder Ligenreformen zu berichten gilt? Über gefallene Vereine und über Vereine, deren größtes Kapital seine eigenen Fans sind. In guten wie in schlechten Zeiten. Mit gutem, aber auch schlechtem Ruf.

Autor Uwe Strootmann, bekennder RWE-Fan, erzählt bewegende Geschichten über seinen Verein und liefert damit 111 Gründe, warum man Rot-Weiss Essen einfach lieben muss – ein Buch für Fans sowie für diejenigen, die es noch werden wollen!

  • Einblicke in über 100 bewegende Jahre Klubgeschichte
  • Fußballlegende Helmut Rahn, der 1954 für das »Wunder von Bern« sorgte, absolvierte über 200 Spiele für den Verein
  • Der Brasilianer Pelé ist Ehrenmitglied des Klubs


Uwe Strootmann
111 GRÜNDE, ROT-WEISS ESSEN ZU LIEBEN
Eine Liebeserklärung an den
​großartigsten Fußballverein der Welt

264 Seiten | Taschenbuch
ISBN 978-3-86265-554-0
9,99 EUR (D
)


DIE PRESSE

»111 Gründe, RWE zu lieben? Im Ernst, mehr als 30 habe ich nicht zusammen bekommen. Der Uwe hat es geschafft, alleine das ist eine Meisterleistung. ›Jau, genau, ach ja‹, so in der Art schoss es mir beim Lesen durch den Kopf. Man erinnert sich, erfährt sogar Neues (ich jedenfalls), schmunzelt und ärgert sich, weil Rot-Weiss Essen so viele Chancen hat liegen lassen. Dem ›Blogger‹ Uwe Strootmann bin ich persönlich noch nie begegnet, keine Ahnung warum. Doch wie und was er über unseren Chaos-Club schreibt, spricht eindeutig für ihn als Mensch. Die Schilderungen über seinen Kumpel Peter haben mich berührt. Lesestoff von einem Fan für Fans eben. Zusammenfassend: Absoluter Kauf- und Geschenktipp! Rot-Weiss Essen ist um eine Geschichte reicher.« www.uralt-ultras-rwe.de

»Uwe Strootmann ist seit Jahrzehnten Fan von Rot-Weiss Essen. In seinem Buch hat er 111 Gründe gesammelt, die es wert sind, dem Traditionsverein die Treue zu halten. Nein, der RWE macht es einem nicht leicht. Aber das weiß jeder, der es mit dem Traditionsverein von der Hafenstraße hält. Dort werden sie in dieser Seuchensaison das Abstiegsgespenst wohl noch einmal verjagen. Der Schreck sitzt tief in den Gliedern. Warum um Himmelswillen haben sie ihr Herz nur an diesen Verein verloren, werden sich viele wieder einmal fragen? Auch Uwe Strootmann, den RWE-Fans bekannt als Autor des Internet-Blogs ›Im Schatten der Tribüne‹ und seit Jahrzehnten infiziert mit dem Virus RWE, hat sich diese Frage gestellt. Ausgestattet mit einer feinen Beobachtungsgabe findet Strootmann, der im Berufsleben mit Behinderten arbeitet, dafür einfühlsame Worte. Apropos: Sein Buch hat er Peter gewidmet, einem Freund aus dem Pott, der ihn, den gebürtigen Nordhorner, Anfang der 1980er-Jahre zum ersten Mal mitnahm nach Essen an die Hafenstraße. Es war der Beginn einer langen Freundschaft. Peter ist gegangen, viel zu früh. RWE ist kein Verein, der Titel sammelt. Und doch drücken viele dem Verein die Daumen. Fans zum Fremdschämen sind darunter, Randalierer und solche mit rechter Gesinnung. Aber da sind die vielen anderen, die mit Herz und Tiefgang. Typen wie Uwe Strootmann. Es wäre der 112. Grund.« WAZ

»Autor Uwe Strootmann, bekannt durch seinen Blog ›Im Schatten der Tribüne‹, erzählt bewegende Geschichten über unseren Verein und liefert 111 Gründe, Rot-Weiss Essen zu lieben. Wir finden: Lesenwert! Keiner kann diesen Verein und seine Fans so liebevoll beschreiben, sie als so besonders in Szene setzen, wie es der Autor eben nicht nur in einzelnen Beiträgen seines Blogs, sondern sogar auf über 250 Seiten seines Buches schafft. Uwe Strootmann reiht sein Werk nahtlos in die beeindruckenden Schriften, die Karsten Kiepert, Uwe Wick und die vielen anderen vom RWE-Virus-Infizierten in den vergangenen Jahren verfasst haben und diesem wunderbaren Verein damit ein Denkmal gesetzt haben, ein.« jawattdenn.de

»Uwe Strootmann ist seit Jahrzehnten Fan von Rot-Weiss Essen. In seinem Buch hat er 111 Gründe gesammelt, die es wert sind, dem Traditionsverein die Treue zu halten.« derwesten.de

»Der 49-jährige Nordhorner Uwe Strootmann hat 111 Gründe zusammen getragen, warum man ausgerechnet Rot-Weiß Essen einfach lieben muss. Das Ergebnis ist ein Buch, das einen tiefen Einblick gibt in die Seele des Fußballs. Bei ihm darf man das so sagen, Strootmann liebt den Fußball. Vor allem aber liebt er Rot-Weiß Essen. Das hat dem passionierten Fußball-Blogger, der auf seiner Internetseite ›Im Schatten der Tribüne‹ regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt schreibt, unverhofft zu einem Karrieresprung verholfen – aus dem Blogger wurde ein Buchautor.« Grafschafter Nachrichten

»Autor Uwe Strootmann, bekennender RWE-Fan, erzählt bewegende Geschichten über seinen Verein und liefert damit ›111Gründe, Rot-Weiss Essen zu lieben‹ – ein Buch für Fans sowie für diejenigen, die es werden wollen!« Rätsel total