• Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.
  • Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.

111 GRÜNDE, DEN RUHRPOTT ZU LIEBEN

9,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
NICHT AUF LAGER!

Beschreibung

Das neue Buch des Bestsellerautors Kai Twilfer: ein sehr persönlicher, humorvoller Reiseführer über seine Heimat – das Ruhrgebiet

»Ich habe es mir viel schmutziger vorgestellt!« – Das ist nicht die Einschätzung eines Vorablesers dieses Buches, sondern der erstaunte Ausruf vieler Besucher des Ruhrgebiets.

Nicht selten kämpft der »Pott« mit solchen Klischees, doch wird diese Region keinesfalls nur von ihren historischen Industrieanlagen geprägt, sondern punktet auch mit vielen grünen Oasen. Sie bietet Modernität und Uriges sowie zahlreiche sportliche und kulturelle Höhepunkte. Es gibt Tausende Gründe, die eine Reise ins Ruhrgebiet wert sind, und viele bekannte und weniger bekannte Facetten, die es ausgesprochen liebenswert machen.

Für 111 GRÜNDE, DEN RUHRPOTT ZU LIEBEN hat der Bestsellerautor und gebürtige Gelsenkirchener Kai Twilfer die wichtigsten Orte, Typen und Momente seiner Ruhrgebietsliebe zusammengefasst und auf seine persönliche humorvolle Art und Weise in kurzweilige Geschichten verpackt. Diese unterhaltsame Hommage zeigt, dass der Ruhrpott zu den vielseitigsten Regionen der Welt zählt.

Kai Twilfer

111 GRÜNDE, DEN RUHRPOTT ZU LIEBEN
Eine Liebeserklärung an die großartigste Region der Welt
288 Seiten | Taschenbuch
ISBN 978-3-89602-973-7
Originalausgabe | 9,95 EUR (D)


DIE PRESSE

»Der Mann liebt seine Heimat. Wenn man nur einen Tag im Pott unterwegs wäre, was müsste man gesehen haben? Oder ein Wochenende? Vielleicht ein ganzer Urlaub? Kai Twilfer findet in seinem Ruhrpottreiseführer eine Menge guter Argumente für jede Zeitspanne. Und klar – die Menschen mit ihren charakterlichen Eigenheiten kommen dabei auch nicht zu kurz.« Westart / WDR

»Trotz viel Augenzwinkerns und Anreicherung mit ›Geschichten aus der Kindheit‹ ist das Buch als ernst gemeinter Ruhrpott-Guide zu verstehen. Das 280 Seiten starke Werk ist unterteilt in sieben Kapitel. Beginnend mit den ›zehn Grundgesetzen‹ gibt Twilfer Tipps für Tagesausflüge, für Wochenend-Trips, für ganze Urlaube, für Zugezogene und für Alteingesessene. Und einen Blick über den Tellerrand wagt der Autor auch: Niederlande, Sauer- und Münsterland, Karneval im Rheinland. Neben den typischen Landmarken geht Twilfer auch auf Dialekt, Veranstaltungen, Freizeitmöglichkeiten, Natur, Kultur, Kulinarisches und Klischees ein.« WAZ

»Mit 111 Gründen belegt ›Schantall‹-Autor Kai Twilfer, warum der Ruhrpott ›die großartigste Region der Welt‹ ist. Von der Currywurst über die Zeche bis hin zum Kulturgut: kein Highlight des Ruhrpotts wird ausgelassen bei der Sammlung von Geschichten, Anekdoten und Erklärungen. Mit viel Humor und fundiertem Wissen über ›seine Region‹ hat Twilfer liebvoll eine Art Enzyklopädie des Ruhrgebiets zusammengestellt und erklärt darin nicht nur Touristen, warum diese Region so sehens- und lebenswert ist, sondern auch dem ein oder anderen Zugezogenen oder gar hier Geborenen, weshalb man von dieser wunderschönen Ecke der Welt gar nicht mehr loskommt.« Stadtspiegel Gelsenkirchen

»Es ist eine Liebeserklärung an die großartigste Region der Welt: ›111 Gründe, den Ruhrpott zu lieben‹ heißt das neue Buch von Gelsenkirchens Erfolgsautor Kai Twilfer.« BILD

»Für 111 GRÜNDE, DEN RUHRPOTT ZU LIEBEN hat der Bestsellerautor und gebürtige Gelsenkirchener Kai Twilfer die wichtigsten Orte, Typen und Momente seiner Ruhrgebietsliebe zusammengefasst und auf seine persönliche humorvolle Art und Weise in kurzweilige Geschichten verpackt. Diese unterhaltsame Hommage zeigt, dass der Ruhrpott zu den vielseitigsten Regionen der Welt zählt.« www.oldie-radio.de

»Kai Twilfer kennt den Ruhrpott wie seine Westentasche. Schließlich hat der gebürtige Gelsenkirchener seine Heimat nie für eine besorgniserregend lange Zeit verlassen und fühlt sich stark mit ihr verbunden. In ›111 Gründe, den Ruhrpott zu lieben‹ nimmt er die Leser nun mit auf eine Entdeckungsreise der besonderen Art. Er geht dabei auf die Geschichte der Region mit ihren Zechenhäusern, Fördertürmen und Hochöfen ein und vermittelt einen Eindruck der Schönheit des Ruhrgebiets von heute.« www.regiomusik.de

»Twilfer trägt eine beachtliche Anzahl an Pretiosen zusammen. Er vergisst auch nicht die Nähe zu den Niederlanden und zum Münsterland, blickt also ganz klar über ›seinen‹ Ruhrpott hinaus. Sehenswert sind freilich auch die Fotos, so dass man dieses Büchlein nicht nur als Plädoyer, sondern auch als einen Reiseführer der etwas anderen Art lesen kann.« www.kues.de

»Humorvoll und mit einer persönlichen Note beschreibt der Autor fast alle Industriestätten, Museen, Opern und Konzerthäuser. Ein wenig Geschichtsunterricht findet auch statt: Der Autor erklärt die Entstehungsgeschichte vieler Gebäude. Unterhaltsam ist das Buch allemal und ich kann meine Empfehlung aussprechen.« www.lokalkompass.de

»Da ich ja nun in NRW lebe und hier am Ruhrgebiet nicht vorbeikomme ohne es immer wieder zu besuchen, war es für mich unheimlich spannend von einem der Ahnung hat und gut schreiben kann ein paar Tipps zu bekommen. Kai Twilfer ist ein tolles Buch gelungen, unterhaltsam und voller spannender Geschichten erfährt man hier viel über diese einzigartige Region. Tolles Buch, ohne wenn und aber.« www.kamikaze-radio.de

»In 111 pointiert geschriebenen Geschichten taucht der Leser in ein Ruhrgebiet ein, das er so vorher nicht kannte. So wird den Fragen nachgegangen, warum Bochum nicht von Herbert Grönemeyer gegründet wurde und warum ein Waldstück so heißt wie ein Film mit Bruce Willis. Anekdoten aus dem Alltag des Autors, vom Bonbonkauf an der Bude bis zur stilechten Currywurstbestellung, runden das Buch ab und lassen den Charme und die Einzigartigkeit der Menschen in dieser Region deutlich werden.« inn-joy.de

»Knapp angefügt: In derselben Reihe ist Kai Twilfers Buch ›111 Gründe, den Ruhrpott zu lieben‹ erschienen. Der Schalke-Fan und Bestsellerschreiber, der zudem mit Regionalia handelt, grast so ziemlich alles ab, was man erwartet: Bude, Currywurst, Hochofen, Schimanski, natürlich auch Fußball.« revierpassagen.de