• Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung, Sofortüberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.
  • Schnellversand binnen 24 Stunden mit DHL.
  • Versicherter Versand mit Sendungsverfolgung durch DHL.
  • Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung, Sofortüberweisung.
  • Bei uns gibt es keine Einschränkungen aufgrund von Corona. Wir liefern täglich aus!
  • Über 20 Euro Bestellwert in Deutschland portofrei, darunter nur 2,99 Euro.

111 GRÜNDE, DAS BÖSE ZU LIEBEN

9,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
AUF LAGER - JETZT BESTELLEN!

Beschreibung

Eine Hommage an Schurken, Scheusale und Dämonen in Literatur, Film, Kunst und Kultur

Seit es Zeugnisse der Kunst und Literatur gibt, seitdem gibt es auch Hommagen an das Böse – an den Teufel, an Intriganten und rücksichtslose Verbrecher, an diabolisch-verführerische Femmes fatales, aber auch an Monster, Dämonen und andere übernatürliche Wesen.

Die Lust, sich zu gruseln oder sich zumindest schockieren zu lassen, scheint tief in der menschlichen Natur verwurzelt zu sein, und die Künste leben zu großen Teilen davon, diese Lust zu befriedigen, auch wenn der endgültige und totale Triumph der Schurken und Scheusale am Ende meist ausbleibt. Doch ohne starke Widersacher gäbe es keine Superhelden, ohne reizvolle Verführer keine wahrlich Tugendhaften… Nur so, im Spiegel künstlerischer Verklärung, lässt sich »das Böse« am Ende auch »lieben«.

111 GRÜNDE, DAS BÖSE ZU LIEBEN ist eine Hommage an die Schurken, Scheusale und Dämonen in Literatur, Film, Kunst und Kultur. Kurt-J. Heering und Jo Müller widmen sich darin kenntnisreich und unterhaltsam der Faszination des Bösen und nehmen den Leser mit auf eine Zeitreise der anderen Art.

  • Ein außerordentlich kenntnisreiches Sachbuch über die Faszination des Bösen in Kunst und Kultur.
  • Unterhaltsame und kurzweilige Lektüre, viele interessante Fakten zu Werken aus Film, Literatur und Kunst
  • Ein ganz besonderes Geschenkbuch!



Kurt-J. Heering und Jo Müller
111 GRÜNDE, DAS BÖSE ZU LIEBEN
Von Schurken, Scheusalen und Dämonen
352 Seiten | Taschenbuch
ISBN 978-3-86265-306-5
9,95 EUR (D)


DIE PRESSE

»Die ›111 Gründe‹-Serie im Schwarzkopf & Schwarzkopf-Verlag umspannt mittlerweile verschiedenste Themenbereiche von Kino oder Italien bis hin zum ›Tatort‹. Für die neueste Veröffentlichung haben Kurt Heering und Jo Müller das Böse ausgesucht und es sich zur Aufgabe gemacht, zu klären, was den Menschen seit der Antike daran so fasziniert. Die Gründe sind nicht chronologisch, sondern inhaltlich gegliedert, und es wird der Kanon der Bösewichte aus Kunst, Literatur, Film und der realen Welt behandelt. Darunter befinden sich unter anderem Faust, Dorian Gray, Dracula, Frankenstein sowie modernere Fieslinge à la Darth Vader, Lord Voldemort und Hannibal Lecter. Die Auswahl ist recht umfassend und bietet einen guten Überblick zu diesem Themenkomplex. ›111 Gründe, das Böse zu lieben‹ ist kurzweilig und unterhaltsam geschrieben. Es handelt sich um Mini-Essays, die eine kurze Einordnung vornehmen. Als Schmöker ist das Buch wirklich gut geeignet und ebenso gut recherchiert.« Sonic Seducer

»Jo Müller ist einer der Autoren von ›111 Gründe, das Böse zu lieben‹. Das sogenannte Böse ist der allgegenwärtige Gegenspieler des Guten – und ohne das Böse wäre das Gute gar nicht denkbar. Das erklärt Jo Müller an 111 Beispielen aus Literatur, Kunst und Legende.« SR1 Abendrot

»Wenn man sich allerdings für Literatur oder Filme interessiert, in denen das Böse eine zentrale Rolle spielt und ein wenig mehr über die Hintergründe erfahren möchte, ist ›111 Gründe, das Böse zu lieben‹ von Kurt-J. Heering und Jo Müller genau das Richtige. Dabei sind die einzelnen Punkte angenehm kurz geschrieben und kommen dadurch sofort auf den Punkt. Lediglich dort, wo es einen umfangreicheren Background braucht, nehmen sich die Autoren den Raum und werden etwas ausführlicher. Das Buch ist zudem in gut durchdachte Kapitel aufgeteilt, welche die einzelnen Punkte gruppieren.« deepground.de

»›111 Gründe, das Böse zu lieben‹ überzeugt allerdings auch stilistisch, denn die oftmals sehr humorige Schreibe des Autorenduos sorgt dafür, dass man dieses Buch möglichst schnell durchlesen möchte. Dieses Buch eignet sich hervorragend, um sein Wissen über die ultimativen Bösewichte der Kultur aufzufrischen oder zum Verschenken, da es eine sehr breite Zielgruppe anspricht.« deepground.de